Freizeit

Dänische Bürger nutzen die Schulferien für Kinobesuche

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa/(Symbolfoto)

In Dänemark werden insbesondere die Schulferien dafür genutzt, um sich einen Film im Kino anzuschauen. Das zeigen neue Zahlen der dänischen Statistikbehörde.

2017 wurden in Dänemark insgesamt 11,9 Millionen Kinotickets verkauft – acht Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr, wie neue Zahlen der dänischen Statistikbehörde Danmarks Statistik zeigen. Darüber hinaus zeigten die Zahlen auch, dass sich der Ticketverkauf insbesondere auf die vier Schulferien im Winter, zu Ostern, im Herbst und zu Weihnachten konzentrierte.

In den Winterferien, die in Dänemark in der siebten Kalenderwoche gehalten werden, wurden mit 657.000 die meisten Tickets verkauft. Danach folgten die Weihnachtsferien mit 486.000, die Osterferien mit 453.000 und die Herbstferien mit 443.000 verkauften Tickets.

Im Sommer gehen die wenigsten ins Kino, so die Statistikbehörde. Im Durchschnitt wurden im vergangenen Jahr in Dänemark pro Woche 236.000 Kinotickets verkauft.

Mehr lesen