Kriminalität

In Frankreich mit 1,3 Tonnen Haschisch erwischt

jrp/Ritzau
Narbonne
Zuletzt aktualisiert um:
Die Schmuggelware des dänischen Lkw-Fahrers. Foto: Scanpix

Ein dänischer Lkw-Fahrer wurde mit 1,3 Tonnen Haschisch in Frankreich erwischt.

Ein aus Spanien kommender Lastwagen, der sich auf dem Weg nach Dänemark, wurde an der Grenze zu Frankreich vom Zoll untersucht. Die Zöllner staunten nicht schlecht, als ein Drogensuchhund anschlug und ein Versteck im LKW mit 1,3 Tonnen Haschisch aufdeckte.

Der Straßenwert der Schmuggelware beläuft sich auf 75 Millionen Kronen. Versteckt waren die Drogen in einer Metalltonne sowie in einigen Metallkästen, die unter dem Fahrzeug angebracht waren.

Der dänische Fahrer des Lastwagens wurde an die Polizeibehörden in Marseille übergeben. Ihn erwartet ein Gerichtsverfahren.

Mehr lesen