Arbeit

Untersuchung: Arbeiten bis zur Rente für jeden Vierten unerreichbar

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Jeder vierte dänischer Bürger kann bis zum Rentenalter nicht arbeiten. Das zeigt eine neue Untersuchung.

Mehr als jeder vierte Lehrer, Erzieher oder Krankenpfleger meint, dass er dem Arbeitsmarkt nicht bis zur Rente zur Verfügung stehen kann. Das zeigt eine neue Untersuchung unter 3.300 privaten und öffentlichen Mitarbeitern des Gewerkschaftsverbandes FTF, berichtet die Online-Zeitung Avisen.dk.

Insbesondere sei für Mitarbeiter in den Kommunen und Regionen das Arbeiten bis zum Rentenalter unerreichbar, so die Untersuchung. Laut FTF-Vorsitzende Bente Sorgenfrey ist es beschämend, dass in Dänemark ein Arbeitsmarkt geschaffen wurde, in dem jeder Vierte nicht glaubt, dass er bis zum Rentenalter durchhalten kann.

„Wir brauchen mehr Flexibilität, Möglichkeiten der Teilzeitarbeit und bessere Arbeitsbedingungen, um diese Tendenz zu wenden“, so Sorgenfrey zu Avisen.dk.

Mehr lesen