Kultur

Revue mit Vollgas

Paul Sehstedt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Maibrit Hansen, Hansi Karlsson, Thomas Møller, Malene Kühler, Lone Kühler, Lars Kühler und Klaus Svanborg Pedersen in Oktoberfest-Stimmung. Foto: Paul Sehstedt

Satire und politischer Witz kamen beim Publikum gut an. Der Kartenvorverkauf lief bestens.

Bürgermeister Thomas Andresens Sorge um den Erhalt der Einwohnerzahlen in Jordkirch ist gelöst worden: die Kommune solle nur mehr Straßenbaumaßnahmen in der kleinen Ortschaft durchziehen, dann können die Bewohner nicht aus dem Labyrinth herausfinden. Damit spielte die Truppe hinter der Apenrader Revue 2018 auf die zahlreichen und gleichzeitigen Straßenarbeiten in der Kommunehauptstadt Apenrade hin. Das Publikum lachte.

Unter dem Motto „Mit Vollgas voraus“ streute die Revuemannschaft hinter Spielleiter und Kapellmeister Lasse Holy viel Satire aber zum Teil auch plumpe Witze ins Publikum, das mit viel Applaus quittierte. Insgesamt 28 Sketche füllen ein fast zweistündiges Programm aus.

Eine Reihe lokaler Darsteller wirken nicht nur auf der Bühne, sondern auch beim Textverfassen mit. Synnejysk wird natürlich auch gesprochen und zwar reichlich, gut und laut. Die Vorpremiere am Donnerstagabend war gut besetzt; nur wenige Karten sind für die sechs weiteren Vorstellungen noch übrig. Die Vorstellungen finden im großen Saal des Apenrader Folkehjems statt.

Mehr lesen