Fördermittel

Drei Millionen Kronen warten auf gute Ideen

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Sonderburg
Zuletzt aktualisiert um:
Der Klettergarten in Gjenner wurde gefördert. Foto: highparksoenderjylland.dk

LAG-Koordinator Karsten Gram: Es ist gar nicht so kompliziert, an Fördermittel für ländliche Entwicklung zu kommen.

Karsten Gram hat in seiner Funktion als Koordinator der Fördermittel für ländliche Entwicklung, der sogenannten LAG-Mittel (Lokale Aktionsgrupper) gegen Vorurteile zu kämpfen. „Ihm“ stehen allein für den Bereich Sonderburg/Apenrade drei Millionen Kronen für Projekte zur Verfügung, doch entgegen aller Vermutungen ertrinkt er nicht in Anträgen.

„Wir erhalten zwar Bewerbungen und haben auch Fördermittel in der Pipeline für gute Projekte innerhalb der Bereiche Tourismus und Nahrungsmittel. Wir stoßen aber immer wieder auf Vorurteile“, bedauert Gram. Potenzielle Projekte werden nicht eingereicht, weil die Initiatoren den Papierkrieg fürchten. Natürlich erfordert es eine gewisse Dokumentation, um an die EU-Fördermittel zu gelangen, doch Karsten Gram ist überzeugt, dass die Schreibarbeit wesentlich geringer ist, als es sich die Bevölkerung vorstellt. Außerdem sei er ja auch noch da.

„Es ist ja gerade eine meiner Aufgaben als LAG-Koordinator, die Initiatoren heil und sicher durch den Antragsprozess zu führen, damit sie dann mit der Finanzierung und Durchführung ihres Projektes weiterkommen können“, sagt er. Gemeinsam mit dem Vorstand der LAG Sonderburg-Apenrade besucht er die geförderten Projekte. „Wir haben bisher noch keinen Initiator getroffen, der es bereut hat, die LAG-Mittel beantragt und erhalten zu haben“, fügt Gram hinzu.

Die nächste Bewerbungsrunde läuft am 20. April aus. Im Herbst werden erneut Fördermittel ausgeschüttet. Antragsfrist ist dann der 3. September.

Geförderte Projekte 2017

• Gymnastikausrüstung für „Holbøl Foredrags- og Idrætsforening“, Holebüll (Kommune Apenrade)
• Nachhaltiger Umbau des Klubhauses von „Nordborg Roklub“, Norburg (Kommune Sonderburg)
• Anlage von Wanderwegen in und um Mummark (Kommune Sonderburg)
• Ausbau des Fischladens von Leif Due in Augustenburg (Kommune Sonderburg)
• Produktionsausrüstung für eine Mosterei im Hofladen der Obstplantage „Hestehavegård Frugtplantage“ in Kjer (Kommune Sonderburg)
• Lichtanlage, Tore und Zaun am Kunstrasen an der Nachschule „Sundeved Efterskole“, Baurup (Kommune Apenrade)
• Erweiterung des Hochseilgartens in Gjenner Hoel, „HighPark Sønderjylland“ (Kommune Apenrade)
• Zwei Orangerien für den Campingplatz „Sandskær Camping“, Sandskjer, zur Erweiterung der Saison (Kommune Apenrade).
Im Jahr 2018 hat der LAG Sonderburg-Apenrade bislang nur den Naturspielplatz in Kekenis (Kommune Sonderburg) gefördert.

Mehr lesen