Kriminalität

Einbrecher machte Drohungen wahr

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Blaulicht Polizei
Foto: Rigspolitiet

34-Jähriger erhielt Anzeige wegen versuchten Einbruchs in Rothenkrug. Kaum auf freiem Fuß, zerschlug er offenbar weitere Scheiben.

Die Apenrader Polizei ist ziemlich sicher zu wissen, wer in der Nacht zu Dienstag bei einer Werkstatt am Gasværksvej zwei Fensterscheiben in einem Alutor eingeschlagen hat. Kurz zuvor hatte die Polizei nämlich einen 34-jährigen Mann nach einem Verhör und einer Anzeige wegen einer ähnlich gelagerten Sache in der Tasche wieder auf freien Fuß gesetzt.

Er verabschiedete sich mit einem Wortschwall der Verbrechen, die er im Anschluss auf dem Heimweg noch begehen werde. In seiner Tirade erwähnte er auch weitere Einbrüche in Apenrade. Die Ermittler der Polizei suchen nun nach Beweisen und Indizien, damit die Tat vom Gasværksvej auch dem 34-Jährigen zugeordnet werden kann.

In Rothenkrug fing es an

Wie erwähnt, hat der 34-Jährige schon eine Anzeige wegen versuchten Einbruchs in der Tasche. Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei eine eingeschlagene Fensterscheibe in einem Geschäftsgebäude in Rødekro Midt im Ortskern von Rothenkrug gemeldet. Ein Zeuge hatte auch eine dunkle Gestalt in dem Gebiet herumschleichen sehen.

Eine Polizeistreife wurde an den Tatort geschickt und traf in der Nähe auf den 34-Jährigen aus dem hiesigen Raum. Da er als dringend tatverdächtig galt, wurde er zum Verhör mit auf die Wache genommen und anschließend auf freien Fuß gesetzt. Ziemlich wahrscheinlich steht ihm schon bald ein erneuter Besuch auf der Wache bevor.

Mehr lesen