Bei Aarhus

Motorradfahrer aus Hadersleben schwer verletzt

cvt/jv.dk
Aarhus
Zuletzt aktualisiert um:
Aufnahme der Ostjütland-Autobahn aus Google Street View. Foto: Google

Ein 59-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn E45 schwer verletzt worden. Er liegt im künstlichen Koma.

Nach einem schweren Unfall mit einem Motorradfahrer ist am Sonnabendnachmittag der Verkehr auf der Autobahn E45 westlich von Aarhus bei Braband in südliche Richtung gesperrt worden. Ein 59-Jähriger wurde bei einem Alleinunfall von seinem Motorrad geschleudert und zog sich schwere Verletzungen zu. Das Motorrad rutschte ohne ihn noch 500 Meter weiter, berichtet JydskeVestkysten.

Der Mann wurde mit Polizeieskorte ins Unikrankenhaus Aarhus gebracht, in der Nacht zu Sonntag operiert und ins künstliche Koma gelegt, so die Polizei von Ostjütland. Er hat sich mehrere Knochenbrüche an Armen und Beinen zugezogen und erlitt eine Hirnblutung. Sein Zustand wurde am Sonntagvormittag als kritisch bezeichnet.

Wie es zu dem Alleinunfall kam, ist noch unklar. Der Mann kommt aus Hadersleben, seine Familie ist unterrichtet.

Mehr lesen