„Haderslev Tambourkorps“

Ein Konzert zum 40. Geburtstag

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Passanten versammelten sich Sonnabendmittag am Graben, um das Live-Konzert mitzuerleben. Foto: Karin Riggelsen

„Haderslev Tambourkorps“ feierte die vielen Jahre im Dienst der Musik mit einer Veranstaltung am Graben. Demnächst steht sogar eine grenzüberschreitende Veranstaltung an.

Hadersleben „Haderslev Tambourkorps“ hat in den Tagen um Christi Himmelfahrt sein 40-jähriges Bestehen gefeiert.
Wie berichtet, wurde die Musikkapelle, die einst unter dem Dach der Pfadfinderbewegung ins Leben gerufen wurde, im Frühjahr 1978 als selbstständige Kapelle von der Haderslebenerin Beate-Marie Clausen gegründet. 46 Mitglieder des Spielmannszuges sowie Mitglieder befreundeter Vereine hielten vom 10. Mai bis zum 13. Mai ein Treffen in der Domstadt ab. Am Sonnabend hatten die Haderslebener Gelegenheit, mitzufeiern.
Um die Mittagszeit marschierten die Musikkapellen von der St. Severinschule aus in die Innenstadt, wo sie ein halbstündiges Konzert gaben:

„Alles lief glatt. Beim Konzert am Sonnabend konnten wir uns außerdem über Sonnenschein freuen“, sagte Orchesterleiterin Senna Clausen. Beim anschließenden Empfang gehörte der Stadtratspolitiker und Vorsitzende des Kultur- und Freizeitausschusses, Kjeld Thrane (Kons.), zu den Gratulanten. „Jetzt sind wir ein bisschen müde, aber wir üben trotzdem für unser Konzert am Pfingstsonntag, 20. Mai“, verriet Senna Clausen.

Die 37-jährige Orchesterleiterin freut sich darüber, dass die Organisation Lions, die das Pfingstfest in der Törninger Mühle veranstaltet, bei der Musikkapelle anfragte, ob diese das musikalische Rahmenprogramm gestalten könne: „Wir wissen das seit einem knappen Jahr und haben uns gut darauf vorbereitet, denn wir haben ein dreistündiges Musikprogramm zusammengestellt“, so Senna Clausen. Nach den Sommerferien, die Musikkapelle legt in den Schulferien „Ruhepause“ ein, geht es am 13. August weiter mit den wöchentlichen Übungsabenden in der St. Severinschule.

Grenzüberschreitendes Event

Am ersten Septemberwochenende wird es spannend für die Musikkapelle. Die Kulturkoordinatorin der Kommune Hadersleben, Gry Vissig Jensen, fragte bei Orchesterleiterin Senna Clausen an, ob die Kapelle an einem grenzüberschreitenden Event teilnehmen wolle. Geplant ist, dass die Kapelle bei der Vorstellung eines Straßentheaters musiziert. In Hadersleben ist die Vorstellung als Teil von „Trekantfestival“ geplant – und in Schleswig soll die Vorstellung beim „NORDENfestival“ am 2. September gespielt werden.

„Am 9. September sind wir wie eh und je beim Staffellauf im Dammpark dabei“, versicherte Senna Clausen. Den Spielmannszug verbindet auch eine langjährige Zusammenarbeit mit der deutschen Minderheit in Hadersleben. „Haderslev Tambourkorps“ begleitet seit Jahren das Laternelaufen durch die Haderslebener Innenstadt.

Mehr lesen