Dänische Büchereien

Bibliotheksschließung kein Thema

Ruth Nielsen
Ruth Nielsen Lokalredakteurin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Multikulturhaus Sonderburg
Das Multikulturhaus ist (noch) eine Sehenswürdigkeit. Foto: Archiv

Der Kulturausschuss der Kommune Sonderburg hat den Bibliotheksplan 2015-2020 erörtert. Die Herausforderung ist eine für 2019 eingeplante Millioneneinsparung.

Wer erinnert sich nicht an den massiven Widerstand, als in der Vorlage zur Bibliotheksstruktur 2015-2020 eine Schließung der Büchereifilialen in Ulkebüll und Düppel vorgesehen war. Die Politiker vertagten die Entscheidung, indem sie den Plan nicht guthießen. Sie wollten abwarten, wie das Multikulturhaus, eröffnet im November 2017, das Nutzerverhalten beeinflusst.

Bei den Haushaltsverhandlungen für 2018 wurde aber festgehalten, dass durch eine modernere Struktur das Ziel erreicht werden solle, durch mehr Effektivität eine Million Kronen einzusparen: „Das ist die große Herausforderung für den Haushalt 2019, eine Million zu sparen. Sollen wir in gewohnten Bahnen weitermachen? Dann dürfte die Finanzierung schwierig werden. Oder gibt es andere Möglichkeiten, wie zum Beispiel, die Sonntagssöffnung einzustellen?“, erklärt Stephan Kleinschmidt (SP) eine Überlegung der Diskussion zum Bibliotheksplan 2015-2020, den sein Ausschuss für Kultur, Sport, Handel und Tourismus geführt hat.

Kleinschmidt: Keine Diskussion über Schließung

„Es ging darum: Welche Richtung wollen wir einschlagen, wie kann die Struktur mit welchen Angeboten positiv gestaltet werden? Wir stehen erst am Anfang dieses Prozesses. Eine Diskussion über eine Schließung haben wir nicht geführt. Es geht nicht um Abwicklung. Wir wollen die Bibliotheken nicht schwächen, sondern stärken. Ich kann aber nicht ausschließen, dass später mal die Standortfrage erörtert wird. Der Ausschuss wird den Stadtrat deswegen zu einem Workshop einladen“, sagt Kleinschmidt.

Zum Biblioteksplan gehört Teil 1 „Zukunft der Bibliothek im Multikulturhaus“. Darin geht es um Vorschläge über Kernaufgaben einer modernen Bibliothek. Und Teil 2 „Struktur“, um die Sparvorgabe einzulösen.

Die Verwaltung wird im August einen Plan zur Ausarbeitung einer Bibliothekspolitik für die Jahre 2019 bis 2022 vorlegen, darin enthalten eine Vermittlungsstrategie über physische und digitale Materialien. Sie soll Grundlage für „die Bibliothek der Zukunft im Multikulturhaus“ bilden. Dadurch soll ein flexibles und attraktives Bibliotheksangebot für die ganze Kommune gewährleistet werden.

Mehr lesen