Kultur i Syd

Vorerst keine Konzerte auf Vestermark

Ilse Marie Jacobsen
Ilse Marie Jacobsen Journalistin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Anschlüsse für Strom und (Ab-)Wasser sind gelegt auf der Freilichtbühne mit Platz für 100.000 Gäste. Diese Anzahl wurde nicht mal beim Pfadfinderlager 2017 erreicht. Foto: RN

2018 wird es kein großes Konzert auf Vestermark geben. Veranstalter Kultur i Syd hat die Pläne für die Zukunft aber nicht noch nicht ganz verworfen.

Der Konzertveranstalter „Kultur i Syd“ hatte bei der Kommune wegen eines großen Konzerts auf Kær Vestermark im Sommer 2018 angefragt. Um große Veranstaltungen in dem Gebiet zu ermöglichen, wurde die Ausarbeitung eines Flächennutzungsplans in Angriff genommen. Dieser Plan sollte beschreiben, welche Veranstaltungen dort durchgeführt werden dürfen – trotz geschützter Bereiche und Küstenschutzzonen.

Diese Arbeiten sind nun vorläufig archiviert. Kultur i Syd will nun doch kein Konzert auf Vestermark durchführen. Diese Information erhielt der Technische Ausschuss auf der jüngsten Sitzung.

„Wir hatten keine konkreten Pläne, aber wir arbeiten noch weiter dran, etwas für Vestermark zu finden“, erklärt Eventmanager Jes Johansen. Für den Sommer 2018 hatte Kultur i Syd also keine konkrete Band verpflichtet.

„Es ist eine Frage, was sich eigentlich für dort anbietet. In diesem Jahr wird es jedenfalls nichts“, meint Jes Johansen. In Vestermark können zwischen 20.000 und 40.000 Musikliebhaber an einem Konzert teilnehmen. Das ist aber nur der Anfang. „Das Gelände könnte noch weit mehr Menschen aufnehmen“, wie Jes Johansen sagt. Es sind die großen internationalen Rockstars, von denen Kultur i Syd träumt. „Aber das sind bislang nur Wünsche. Und wollen diese überhaupt in der Provinz spielen?“, fragt sich Jes Johansen.

Wenn Kultur i Syd oder ein anderer Arrangeur auf Kær Vestermark feiern will, dann erfordert dies eine Information an die Sonderburger Kommune und eine Dispensation des Küstendirektorats. Im Mølleparken in Sonderburg können 5.500 Konzertgäste gemeinsam feiern.

Mehr lesen