Kultur

Musikalische Verstärkung für den Grenzchor

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Der Grenzchor mit Chorleiter Stig Möglich Rasmussen (vorne rechts) wird musikalisch ergänzt. Foto: Privat

Der dänisch-deutsche GRenzchor wird bei seinen Auftritten im Mai von sechs Profimusikern begleitet. Der Chroleiter freut sich auf die Zusammenarbeit.

Bei den Konzerten im Mai, die südlich und nördlich der Grenze stattfinden, wird der neue Grenzchor von sechs Profimusikern begleitet, teilen die Chorinitiatoren mit. Das mit Interreg-Mitteln geförderte Projekt wurde von Mareike Poté von der deutschen Bücherei und Niels Jakobsen von der dänischen Bibliothek aus der Taufe gehoben.

Die sechs Musiker können auf einen großen Erfahrungsschatz im Bereich klassische Musik und Pop zurückgreifen. Die Musiker sind Solveig Kaa (Flöte), Enrico Raphaelis (Oboe/Englischhorn), Mathilde Schelin (Klarinette und Flöte), Heine Steensen (Violine), Stine Möglich Mathiasen (Cello) sowie Michal Nienadowski (Bass).

Solveig Kaa hat sowohl im In- als auch im Ausland gespielt und Erfahrung sowohl im großen Orchester als auch in der Kammermusik.

Seit über 30 Jahren spielt Enrico Raphaelis im Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester, in den vergangenen Jahren als Solo-Oboist. Mathilde Schelin ist seit zwei Jahren Musikerin im preisgekrönten Ensemble The Classic Collection. Heine Steensen hat in Sinfonieorchestern in ganz Dänemark mitgewirkt.

Stine Möglich Mathiasen hat seit 20 Jahren sowohl im rhythmischen als auch im klassischen Bereich Cello gespielt und ist zudem ausgebildete Pianistin. Michal Nienadowski ist Jazzmusiker und Komponist, arbeitet aber auch in Sinfonieorchestren mit.

Nicht zuletzt Chorleiter Stig Möglich Rasmussen ist angetan von so anspruchsvoller Musikbegleitung. „Als professioneller Chorleiter bin ich hocherfreut darüber, dass wir so erfahrene Profimusiker gewinnen konnten“, so Rasmussen.

Die Konzerte mit Liedern auf Deutsch, Dänisch, „Sønderjysk“, Friesisch sowie Plattdeutsch finden am 15. Mai in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Leck, am 16. Mai in der dänischen Zentralbibliothek in Flensburg und am 17. Mai im Tingleffer Wald statt (bei schlechtem Wetter in der Kirche).

Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Tickets sind für 50 Kronen oder 7 Euro erhältlich unter aabenraabib.dk sowie in der Bücherei Tingleff.

Mehr lesen