Deutsche Minderheit

„Du warst ein Volltreffer für den Sozialdienst Tingleff“

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Hella Hartung dankte Frauke Petersen für unermüdlichen Einsatz als Vorsitzende des Tingleffer Sozialdienstes. Foto: hpb

Auf der Generalversammlung am Mittwoch in der deutschen Schule schied Frauke Petersen als Vorstandsmitglied und Vorsitzende auf eigenen Wunsch aus

Da werden künftig wohl mehr Boller als Torten aufgetischt. Torten waren bei Frauke Petersen stets favorisiert, wenn Veranstaltungen des Sozialdienstes Tingleff geplant wurden. Auf der Generalversammlung am Mittwoch in der deutschen Schule schied Frauke Petersen als Vorstandsmitglied und Vorsitzende auf eigenen Wunsch aus. „Es kann also mehr Boller geben“, bemerkte Petersen mit einem Lachen.

Nach ihrem Tätigkeitsbericht, den Berichten von Familienberaterin Karin Hansen, Kassiererin Gisela Schirmacher sowie von Seniorenratsmitglied Hans Christian Bock näherte sich für Frauke Petersen das Ende ihrer letzten Generalversammlung als Vorsitzende.

Im Namen des Sozialdienstes dankte Vorstandsmitglied Hella Hartung für unermüdlichen, gründlichen und immer zuverlässigen Einsatz. Frauke Petersen sei 1998 als Nachfolgerin von Nis Peter Hansen ins kalte Wasser geworfen worden, habe aber immer alles im Griff gehabt und sei eine Bereicherung gewesen. „Du warst ein Volltreffer für den Sozialdienst Tingleff“, so Hella Hartung in der Laudatio. Sie überreichte Blumen und präsentierte ein Geschenk – eine Tour in Frauke Petersens alte Heimat Hamdorf. Busfahrt und Kaffee frei. Torte selbstverständlich auch!

Auch Kathe Feldstedt richtete noch einmal einen großen Dank an Frauke Petersen für tolle Reisen. Die Nachfolge von Frauke Petersen wird der Vorstand auf einer konstituierenden Sitzung bestimmen. Neu in den Vorstand wurde Dorte Schulz gewählt.

Mehr lesen