ÖPNV

Endlich wissen, wann der Bus wirklich kommt

cvt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Anzeigetafeln des Herstellers MultiQ. Foto: Hersteller

In ganz Südjütland werden digitale Anzeigen an größeren Bushaltestellen aufgestellt. Wer smart ist, kann schon jetzt sehen, wo der Bus bleibt.

„War ich jetzt rechtzeitig an der Bushaltestelle, oder ist der Bus schon ohne mich abgefahren?“ Eine entscheidende Frage gerade in Nordschleswig, wo selbst Busreisen über kurze Strecken sehr lange dauern und bei verpassten Anschlüssen gar zu Odysseen werden können.

Die Verkehrsgesellschaft Sydtrafik, die im südlichen Jütland für den Linienbusbetrieb steht, hat sich 2016 mit der Region Süddänemark darauf geeinigt, dass vier Millionen Kronen dafür ausgegeben werden sollen, obenstehende Frage an häufig genutzten Haltestellen digital zu beantworten. Jetzt, teilt das Unternehmen am Montag mit, werden die Pläne umgesetzt.

Bis Ende des Jahres sollen alle Tafeln stehen

Echtzeit-Anzeigetafeln sollen die Reisenden bis spätestens Ende 2018 darüber informieren, wo der Bus bleibt. „Die Echtzeitschirme werden unser Informationsniveau gegenüber den Passagieren erhöhen. Die Schirme geben auch einen deutlichen Überblick darüber, wann der Bus abfährt und sie geben einen speziellen Überblick in Bezug auf mögliche Verspätungen“, sagt Sydtrafik-Direktor Lars Berg.

Lieferant der 117 Tafeln wird die schwedische Firma MultiQ, die unter anderem auch in Viby bei Aarhus und in Bremen Firmenstandorte betreibt. Sie sollen an „ausgewählten, größeren Haltestellen, an mehreren Busstationen und an ausgewählten Knotenpunkten des kollektiven Busverkehrs“ installiert werden, heißt es in der Mitteilung von Sydtrafik. „Plan ist es, dass alle Tafeln bis Ende 2018 aufgestellt und in Betrieb sind. Wir erwarten, dass es eine so gute Maßnahme wird, dass wir in den kommenden Jahren noch mehr Tafeln in unserem Gebiet verteilen werden“, sagt Berg.

Wer ein Smartphone besitzt, ist auf die Anzeigetafeln übrigens nicht unbedingt angewiesen. Denn mit der App „Rejseplanen“ und einer Internetverbindung kann schon heute unter dem Punkt „live map“ die Pünktlichkeit der Busse verfolgt werden.

Mehr lesen