Eishockey

Rückschlag für SønderjyskE

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Esbjerg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix/Niels Husted

Die Eishockeyspieler von SønderjyskE haben in der Viertelfinal-Serie um die dänische Meisterschaft einen herben Dämpfer erhalten. Die Hellblauen kassierten vor 2.258 Zuschauern in Esbjerg eine 1:5-Pleite gegen den amtierenden dänischen Meister Esbjerg Energy, nachdem man Spiel und Gegner lange voll im Griff hatte.

Eine halbe Stunde lang legte SønderjyskE perfektes Auswärtshockey hin, doch ein seltener Patzer von Torwart Joni Myllykoski ließ das Spiel kippen und die Hellblauen einbrechen.

Drei Gegentreffer innerhalb von sechs Minuten machten gegen Ende des Mitteldrittels aus einer hoch verdienten 1:0-Führung einen 1:3-Rückstand, von dem sich SønderjyskE nicht mehr erholte.

Die Gäste hatten mehr als eine halbe Stunde lang mit großer taktischer Disziplin den Gegner von großen Torchancen ferngehalten, selbst anderthalb Minuten lang bei drei gegen fünf. Thomas Spelling hatte kurz vor dem Seitenwechsel einen Esbjerg-Fehler zum 0:1 bestraft, nachdem Søren Dau große Übersicht bewiesen und uneigennützig abgespielt hatte.

Der Titelverteidiger suchte nach einem Rezept und wirkte immer frustrierter, kam aber wieder ins Spiel zurück, als Joni Myllykoski ein Verzweiflungsschuss von Brock Nixon aus spitzem Winkel durch die Schoner rutschen ließ. Esbjerg Energy bekam Auftrieb, machte Druck und schlug noch vor dem letzten Seitenwechsel zwei weitere Male zu.

Die Hausherren machten im Schlussdrittel früh den Sack zu. Die Schiedsrichter übersahen beim 4:1 durch Carson McMillan ein Torraumabseits, doch das spielte keine Rolle mehr. SønderjyskE war bereits nach dem zweiten Drittel geschlagen. Ohne die verletzten Patrick Dwyer, Greg Gibson und Daniel Galbraith fehlte SønderjyskE die Mittel und die Kraft, um noch einmal zurückzuschlagen.

Esbjerg Energy - SønderjyskE (0:1,3:0,2:0) 5:1

0:1 Thomas Spelling (18:24/Ass.: Søren Dau, Tyler Fiddler), 1:1 Brock Nixon (33:50), 2:1 Niklas Andersen (38:07), 3:1 Brock Nixon (39:49), 4:1 Carson McMillan (43:07), 5:1 Colin Vock (51:25/5 gegen 4).

Zeitstrafen: Esbjerg 3x2 – SE 6x2 Minuten. Schiedsrichter: Mike Hicks/Niclas B. Lundsgaard. Zuschauer: 2.258.

Mehr lesen