Eishockey

SønderjyskE holt kanadischen Verteidiger

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Rochester Americans

Ein echter Zungenbrecher ist der erste ausländische Neuzugang für die kommende Saison bei der Eishockey-Mannschaft von SønderjyskE. Die Fans werden ihre Probleme haben, bei Torerfolgen den Namen von Matt Prapavessis zu rufen, doch zum Glück ist der 26-jährige Kanadier in erster Linie gekommen, um Tore zu verhindern.

Der Verteidiger Mike Prapavessis hat bei SønderjyskE einen Einjahresvertrag unterschrieben und nimmt in Europa seinen zweiten Anlauf, nachdem der Aufenthalt bei HC Nove Zamky in der slowakischen Liga nicht vom Erfolg gekrönt war und nach 21 Einsätzen vorzeitig beendet wurde.

„Er fand sich dort nie zurecht“, sagt SønderjyskE-Sportchef Kim Lykkeskov, der aber dennoch von dem Neuzugang überzeugt ist: „Matt Prapavessis ist ein guter und hartarbeitender Spieler, der in seiner Karriere schon einiges mitgemacht hat. Er ist am Puck ruhig und ist Rechtsausleger. Von denen gibt es auf dem Markt nicht viele, und das gibt uns im Powerplay gute Alternativen.“

Matt Prapavessis hat 35 Spiele in der zweitbesten nordamerikanischen Spielklasse (AHL) für die Rochester Americans absolviert, ansonsten in der drittbesten nordamerikanischen Liga (ECHL) aktiv gewesen. Dort spielte der 188 Zenimeter große und 91 Kilo schwere Verteidiger auch zweite Hälfte der abgelaufenen Saison für die Greenville Swamp Rabbits zu Ende.

Mehr lesen