Eishockey

„SønderjyskE ist für mich gemacht“

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Jan Korsgaard/Kanut

Eishockeyspieler Anders Førster fühlt sich in Nordschleswig heimisch und freut sich über den neuen Vertrag bei den Hellblauen.

Die Verantwortlichen der SønderjyskE-Eishockeyspieler um Sportchef Kim Lykkeskov und Neu-Trainer Mario Simioni basteln derzeit fleißig am Kader für die kommende Saison.

Mit der starken Verpflichtung vom verlorenen Sohn Patrick Galbraith, der Vertragsverlängerung für das junge Trio Kasper Krog, Martin Eskildsen, Ronnie Brobak und der Rückkehr von Daniel Madsen hat der Kader schon erste Formen angenommen.

Dazu kann nun Vollzug bei Anders Førster gemeldet werden. Der 30-jährige Stürmer hat seine Unterschrift unter einen Vertrag für die kommende Spielzeit bei den Hellblauen gesetzt. Sehr zur Zufriedenheit von SønderjyskE-Sportchef Kim Lykkeskov.

„Anders ist ein hart arbeitender Spieler, der immer alles für die Mannschaft gibt. Mit seiner Attitüde und seiner Arbeitseinstellung wird er ein wichtiger Mann und Bestandteil in der kommenden Saison. Darüber hinaus ist er ein guter Faktor in der Umkleide“, so Lykkeskov über den aus Kopenhagen stammenden Førster.

Unumwunden gibt der 30-Jährige zu, dass er trotz anderer Angebote auf die Anfrage der Hellblauen gewartet hat.

„Ich hatte verschiedene Anfragen und auch aus dem Raum Kopenhagen. Gerade die Angebote habe ich mir natürlich genauer angeschaut, aber für mich war von Beginn an klar, dass wenn SønderjyskE mich weiter haben will, dann bleibe ich auch“, so Anders Førster bestimmt.

Die Verbundenheit kommt nicht von ungefähr, bereits in der Saison 13/14 war der 30-Jährige bei SønderjyskE unter Vertrag und durfte die Meisterschaft feiern. Nach einem Jahr in seinem Heimatverein Gentofte führte der Weg 2015 wieder zurück zu den Hellblauen, denen er nun auch in der kommenden Saison treu bleiben wird.

„Es ist eine große Ehre für mich, im SønderjyskE-Trikot zu spielen. Bereits jetzt freue ich mich wie ein kleines Kind auf die kommende Saison. Bei SønderjyskE hat für mich einfach das gesamte Paket gestimmt. Ich habe mich von Beginn super wohlgefühlt, und die Leute und Fans um den Verein herum sind einmalig. SønderjyskE ist für mich gemacht“, so Førster, der auch seine Freundin in Nordschleswig gefunden hat.

Auf den Rückkehrer auf die SønderjyskE-Trainerbank, Mario Simioni, freut sich der 30-Jährige ebenfalls.

„Ich habe noch nie unter Mario gespielt, aber von den Erzählungen her kommt er mit genau den Eigenschaften, die wir und der Verein brauchen. Klare Linie, taktisch versiert und ein harter Arbeiter, der dafür sorgt, dass man in allen Spielen von Beginn da ist. Das wird super passen und spannend, mit neuen Ideen zu arbeiten. Ich bin in jedem Fall darauf eingestellt, alles was ich in mir habe, zu geben“, so Førster, der in der abgelaufenen Saison mit 19 Treffern seine bisher erfolgreichste bei SønderjyskE hatte.

Mehr lesen