Fussball

Zinckernagel nach Norwegen verkauft

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Fußballer Phillip Zinckernagel hat SønderjyskE mit sofortiger Wirkung verlassen und in Norwegen bei Bodø-Glimt angeheuert.

Die Wege von SønderjyskE und Fußballer Phillip Zinckernagel haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Der 23-jährige Offensivspieler hat seinen Besuch in Norwegen mit einem Vertrag bei Bodø-Glimt abgeschlossen und wird damit die Hellblauen am kommenden Montag gegen OB nicht unterstützen.

„Phillip hat seit geraumer Zeit den Wunsch geäußert, sich auch im Ausland ausprobieren zu wollen. Jetzt gab es das richtige Angebot und die richtige Lösung und wir haben dann zugeschlagen“, so SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen zu den Gründen für den Wechsel.

Erst 2016 kam Zinckernagel von Helsingør für ursprünglich dreieinhalb Jahre, zu dem Zeitpunkt noch in der 1. Division beheimatet, zu SønderjyskE und verlässt die Hellblauen nun zwei Jahre vor Vertragsende.
Seit dem Jahreswechsel hat der 23-Jährige kaum noch zu den Auserwählten von SønderjyskE-Trainer Claus Nørgaard gezählt und kann lediglich vier Einsätze vorweisen. Dennoch hat sich der Sportchef zufrieden mit dem Offensivmann gezeigt.

„Phillip war eine spannende und gute Bekanntschaft für uns, wo er mit etlichen guten Spielen beigetragen hat. Wir hoffen allerdings, dass Phillip bei Bodø-Glimt in ein Spielsystem kommt, dass seinen Kompetenzen besser entspricht. Wir wünschen ihm in jedem Fall nur das Beste auf seinem weiteren Weg“, so Sportchef Hans Jørgen Haysen.

Insgesamt hat Phillip Zinckernagel 44 Spiele für SønderjyskE in seiner hellblauen Zeit seit 2016 absolviert.

Mehr lesen