Handball

Isländer soll Simon Kristiansen ersetzen

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Simon Lindhardt will den Neuzugang noch nicht bestätigen. Foto: Karin Riggelsen

Arnar Birkir Halfdansson wird den Rückraum von SønderjyskE verstärken.

Handballligist SønderjyskE ist auf der Suche nach einem neuen Linkshänder für den Rückraum fündig geworden. Die Hellblauen stehen nach Informationen des Nordschleswigers vor der Verpflichtung des Isländers Arnar Birkir Halfdansson von Fram Reykjavik.

Der 24-jährige Linkshänder hat den Verantwortlichen von SønderjyskE bei einem Probetraining überzeugt und wird auf der halbrechten Rückraum-Position Simon Kristiansen ablösen, der ein Jahr vor dem ursprünglichen Vertragsende wegen anhaltender Verletzungsprobleme seine Handballschuhe an den Nagel hängt.

„Wir hatten mehrere Spieler zum Probetraining, und ich werde zu diesem Thema keine weitere Meldung abgeben, bevor eine Entscheidung vorliegt“, will SønderjyskE-Sportdirektor Simon Hajdu Lindhardt den Neuzugang noch nicht bestätigen.

Arnar Birkir Halfdansson hat sieben Länderspiele für Island absolviert und nahm vor Kurzem mit der B-Nationalmannschaft an einem Länderspiel gegen die A-Nationalmannschaft gegen die Niederlande teil und war bei der 36:38-Niederlage mit acht Toren der erfolgreichste Werfer.

Auch in der isländischen Liga hat er seine Qualitäten unter Beweis gestellt und belegt hier den achten Platz in der Torjägerliste. Der 24-Jährige hat 118 Tore für eine Mannschaft erzielt, die das Playoff-Viertelfinale verpasst hat. Damit war er der erfolgreichste Torschütze von Fram Reykjavik.

Mehr lesen