Handball

Kantersieg für die SønderjyskE-Handballerinnen

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Emma Kiellberg war mit elf Toren die erfolgreichste Werferin. Foto: Karin Riggelsen

Die Handballerinnen von SønderjyskE haben sich für die Aufstiegsspiele zur Liga warmgeschossen. Am letzten Spieltag der 1. Division wurde Vendsyssel Håndbold mit 41:19 aus der Halle geschossen.

Nach einer Reihe von enttäuschenden Leistungen haben sich die Handballerinnen von SønderjyskE noch rechtzeitig gefangen. Nur zwei der vergangenen sechs Saisonspiele in der 1. Division wurden gewonnen, doch am letzten Spieltag der regulären Saison kamen die Hellblauen vor 315 Zuschauern in Apenrade zu einem ungefährdeten 41:19-Kantersieg gegen Vendsyssel Håndbold.

Für die Gäste aus Nordjütland stand noch sehr viel auf dem Spiel, denn eine Niederlage würde das Abrutschen auf einen Relegationsplatz bedeuten. Vendsyssel war aber nie in der Nähe des erforderlichen Punktgewinnes und muss nun in den Relegationsspielen gegen den Abstieg aus der 1. Division kämpfen,

Die SønderjyskE-Handballerinnen nahmen schnell die Luft aus der Partie. 5:0 hieß es nach fünf Minuten, 9:1 nach zehn und 18:4 nach 24 Minuten. Mit einem 21:8 wurden die Seiten gewechselt, und das Bild änderte sich in der zweiten Halbzeit nicht.

SønderjyskE pulverisierte den überforderten Gegner und spielt ab dem kommenden Wochenende gegen den Tabellenletzten der Liga, Ajax, über maximal drei Spiele um den Aufstieg ins Oberhaus.

Emma Kiellberg (11), Rikke Hoffbeck (7), Caroline Rasmussen (6), Ricka Gindrup (5), Celina Hehnel Hansen (4), Nina Bech (3), Sara Mitova (3), Pernille Johannsen (1) und Emma Skovmand (1) erzielten die Tore für SønderjyskE.

Mehr lesen