Handball

Lindhardt sieht Eggert als Erfolgsgeschichte

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Oliver Nøddesbo Eggert erzielte in der laufenden Saison 75 Tore in 20 Spielen für TM Tønder. Foto: Karin Riggelsen

Oliver Nøddesbo Eggert kehrt nach dreieinhalb Jahren zu SønderjyskE zurück und hat beim Handballligisten einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Handballligist SønderjyskE hat die angekündigte Verpflichtung von Oliver Nøddesbo Eggert bestätigt. Der Torschützenkönig des Lokalrivalen TM Tønder ist mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet worden.

Der 22-jährige Sonderburger, der weiterhin in der Alsen-Metropole wohnt, war im Dezember 2014 nach nur spärlichen Liga-Einsätzen für SønderjyskE zu den Tonderanern in die 1. Division gewechselt und entwickelte sich in seinen mehr als drei Jahren in Tondern immer mehr zum Leistungsträger.

„Das ist eine Erfolgsgeschichte für uns, dass Oliver zu SønderjyskE zurückkehrt“, meint SønderjyskE-Sportdirektor Simon Lindhardt: „Er hat in einer anderen Umgebung in vielen Belangen zugelegt und kommt jetzt gestärkt zurück. Dass Oliver ein Spieler aus der Region ist, mit Wurzeln in Sonderburg, ist wichtig für uns.“

Der Rückraumspieler wird wieder mit Assistenztrainer Claus Lyngsøe vereint, unter dem er zwei Jahre in Tondern spielte, aber auch mit Cheftrainer Kasper Christensen vereint, mit dem er ein halbes Jahr zusammenarbeitete.

„Oliver hat sich gut entwickelt, kann in der Deckung alle Positionen spielen und hat im Angriff verschiedene Fähigkeiten, die ihn perfekt zu uns passen“, sagt Kasper Christensen.

„Der Klub wird professionell geführt, und ich glaube daran, dass ich mich handballerisch weiterentwickeln und auch körperlich zulegen kann“, meint Oliver Nøddesbo Eggert.

Mehr lesen