Handball

"Uns hat in allen Belangen ein klein wenig gefehlt"

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Aalborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Die Enttäuschung über den verpassten möglichen Erfolg bei Aalborg Håndbold überwog die TM Tønder nach der 28:31-Niederlage.

Die anerkennenden Worte nach der knappen 28:31-Niederlage gegen Aalborg Håndbold nahm TMT-Trainer Torben Sørensen gerne entgegen, suchte aber mit einem Schmunzeln nach den Punkten.

„Das war der Unterschied zwischen Spitze und Tabellenkeller. Aalborg war einfach Kaltschnäuziger und uns hat in allen Belangen dann ein klein wenig gefehlt“, so Sørensen angefressen. Das Hauptproblem hatte der TMT-Trainer im Tor der Gastgeber ausgemacht.

„Wir lösen es gegen Søren Pedersen einfach nicht. Ein guter Torhüter, aber er hätte nicht so gut sein dürfen. Wir waren einfach nicht bereit genug“, so Torben Sørensen.

Einer der bestem im TMT-Trikot in dieser Parie, Lasse Hamann-Boeriths, stand entsprechend mit einem enttäuschten Gefühl dar.

„Die Möglichkeit hier etwas mitzunehmen war da, Umso ärgerlicher, dass wir es nicht geschafft haben“, so der Spielmacher, der die Probleme zu Beginn der zweiten Halbzeit ausgemacht hatte.

„Wir starten schwach in die zweite Halbzeit, mit einer Fülle an individueller Fehler. Davon haben wir uns dann bis zum Ende nicht mehr erholt. Aber mit so einer Lesitung holen wir uns ganz sicher die Punkte gegen Midtjylland“, so Lasse Hamann-Boeriths kämpferisch.

Mehr lesen