Gesellschaft

Mit der Angst leben lernen: Strategiekursus für Jugendliche

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa/(Symbolfoto)

In einem neuen Kursus sollen Jugendliche lernen, mit Angst und Depressionen umzugehen.

„Seit 2013 bieten wir solche Kurse für Erwachsene an, und bekommen sehr positive Rückmeldungen von den Teilnehmern“, so Christian Schrøder, Leiter des Rothenkruger Gesundheitszentrums, in einer Pressemitteilung. „ Deshalb ist es für uns ganz klar, dass wir das Angebot jetzt auf Jugendliche ausweiten.“

Der genannte Kursus heißt „Lær at tackle angst og depression“ (lerne, mit Angst und Depression umzugehen). Er richtet sich an Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren, die unter derlei Symptomen leiden. Hier sollen unter anderem Strategien gezeigt werden, wie man in bestimmten Situationen reagieren kann, um mit seiner Angst umzugehen. Vermittelt werden diese von zwei Jugendlichen, die wissen, wovon sie reden. Sie leiden selbst an Depressionen, haben aber gelernt, damit zu leben.

Psychische Probleme sind häufig Ursache dafür, dass Jugendliche ihr Studium oder die Ausbildung abbrechen. Oder dass sie gar nicht erst damit beginnen. Das neue Projekt gibt nun genau ihnen eine neue Möglichkeit. Denn ganze vier von zehn jugendlichen Dänen haben ihre erste Ausbildung nicht abgeschlossen, wenn sie 21 Jahre alt sind. „Wenn wir mit diesem Einsatz dazu beitragen, dass die Jugendlichen ihre Ausbildung nicht abbrechen oder sogar eine solche anfangen und es ihnen damit besser geht“, führt Schrøder aus, „dann ist das ein Gewinn für den Einzelnen und für die Kommune.“

Der Kursus ist ein gemeinsames Projekt vom kommunalen Gesundheitszentrum und dem Zentrum für Sozialpsychiatrie. Er ist in anderen Kommunen bereits erfolgreich mit Jugendlichen gehalten worden. Wer jetzt beim Lesen an eine Person denkt, die diesen Kursus gut gebrauchen könnte, der findet im Infokasten die Kontaktdaten von Koordinatorin Birgitte Mørch Bagger. Da bis jetzt erst wenige Teilnehmer angemeldet sind, möchte das Gesundheitszentrum gerne noch anderen Gelegenheit geben, sich anzumelden. Eine Gruppengröße von zehn bis zwölf Teilnehmern sei laut Bagger wünschenswert. Der Kursus findet im Apenrader Bjerggadehus statt.

Mehr lesen