Vortraining

In Form für den Bergmarathon

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Beim gemeinsamen Vortraining werden Laufgruppen zusammengestellt, die dem jeweiligen Niveau angepasst sind. Foto: attrak.dk

Am 26. März findet das erste Vortraining für den Apenrader Bergmarathon statt. Im Laufe des Frühsommers werden so die späteren Laufrouten getestet.

Wie in den Vorjahren bietet der Vorstand des Apenrader Bergmarathons in Zusammenarbeit mit der Laufabteilung des Apenrader Sportvereins AAIG ein gemeinsames Vortraining an. Wer sich für den Bergmarathon am 23. Juni in Form bringen möchte, kann dies gemeinsam mit „Leidgenossen“ unter der Anleitung von erfahrenen Läufern tun. Das Gemeinschaftstraining findet jeweils montags statt. Das erste Mal treffen sich die Läufer am 26. März um 18.30 Uhr am Apenrader Stadion. Hier werden dann je nach Vorkenntnissen und Trainingsstand Laufgruppen gebildet.

„Der Winter neigt sich endlich dem Ende zu, und ich treffe viele, die sich mit dem Gedanken tragen, wieder oder erstmals in die Laufschuhe zu schlüpfen, um draußen in der freien Natur zu laufen. Häufig aber fehlt ihnen die letzte Motivation oder auch ein Trainingspartner auf demselben Niveau. Dieses kostenlose Vortraining ist hier ein richtig gutes Angebot“, sagt Per Hussmann, Vorsitzender des Bergmarathons.

Beim Vortraining wird nicht nur durch den Jelm-Wald gelaufen, sondern auch die eigentlichen Laufrouten des Bergmarathons werden im Laufe des Vorsommers getestet.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Wer mitlaufen möchte, muss nur rechtzeitig vor Ort sein. Treffpunkt ist immer am Stadion. Auch wenn eine Anmeldung nicht notwendig ist, so ist es ratsam, sich der Facebook-Gruppe „Fortræning Aabenraa Bjergmarathon“ anzuschließen. „Dann ist man immer auf dem neuesten Stand und wird immer daran erinnert, dass der Montag für das gemeinschaftliche Training reserviert ist“, sagt Henning Olsen, der beim AAIG das Vortraining koordiniert.

Mehr lesen