Kriminalität

Frau überfallen – mutmaßlicher Täter gefasst

swa/aha
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizisten vor Ort wollten nichts zur Tat sagen. Sie suchten den Durchgang und die nähere Umgebung ab. Foto: Jan Peters

Augenzeugen: Taschen-Dieb riss im Durchgang zwischen Intersport und Matas Opfer um. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen.

Der Taschen-Dieb und „Automarder“, der in den jüngsten Tagen sein Unwesen in Apenrade getrieben hat, könnte gefasst worden sein. Am Donnerstagnachmittag hat die Polizei am Storetorv einen mutmaßlichen Taschen-Räuber festgenommen. Kurz nach 15 Uhr hatte ein 46-Jähriger im Durchgang bei Intersport und Matas einer Frau eine Tasche entrissen. Die 52-Jährige kam dabei aus dem Gleichgewicht, fiel hin und musste ärztlich behandelt werden.

Die Polizei konnte laut „superguter Zeugen“ einen Tatverdächtigen festnehmen. Passanten hatten den Mann, der in der Kommune Apenrade gemeldet ist, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten können. Wie Wachleiter Ivan Gohr Jensen am Donnerstagabend mitteilte, fällt erst am Freitagmorgen die Entscheidung, ob der Mann vor den Haftrichter gestellt wird.

Untersucht wird, ob er für weitere Verbrechen in Apenrade verantwortlich ist. „Die Polizei prüft derzeit, ob man andere Vorfälle mit dem Mann in Verbindung setzen kann“, so Jensen. Da nach ähnlichem Muster bereits mehrere – meist ältere – Frauen um ihre Tasche gebracht wurden, liegt zumindest die Vermutung nahe, dass es der Polizei endlich gelungen ist, den Mann zu fassen, der in den vergangenen Tagen mehrfach im Polizeibericht auffällig geworden ist.

Mehr lesen