Jahresbilanz 2017

Sydbank erzielt großen Gewinn trotz weniger Einnahmen

Ritzau/dodo
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Sydbank Firmenzentrale in Apenrade. Foto: Sydbank

Vor der Steuer hat die Bank aus Apenrade 2017 einen Gewinn von 1,956 Milliarden Kronen erzielt – 2016 waren es noch 1,869 Milliarden. Die Einnahmen ging allerdings um ein Prozent zurück.

Die Sydbank mit Hauptsitz in Apenrade bleibt weiter auf Kurs. Im vergangenen Jahr konnte die Bank ihren Gewinn steigern, obwohl die Einnahmen zurückgingen. Das zeigt die am Dienstag veröffentlichte Jahresbilanz für 2017. Vor Steuern wurde ein Gewinn von 1,956 Milliarden Kronen erzielt – 2016 waren es noch 1,869 Milliarden.

„Ich bin sehr zufrieden, dass wir es geschafft haben, unser Gesamt-Kernergebnis auf dem gleichen Niveau von 2016 zu halten. Dies haben wir vor allem dem Einsatz unserer engagierten Mitarbeiter zu verdanken“, so die Sydbank-Chefin Karen Frøsig in einem Kommentar.

Es sei das beste Ergebnis in ihrer Zeit am Ruder der Bank, darüber könne sie nicht unzufrieden sein, so die Bankchefin – „auch wenn nicht alles perfekt ist".

Die Einnahmen lagen im vergangenen Jahr bei 4,167 Milliarden Kronen, das entspricht ein Prozent weniger als im Vorjahr.

Gleichzeitig stiegen die Kosten, diese konnten aber teilweise durch Gewinne aus den eigenen Wertpapieren wieder aufgefangen werden, die von 104 Millionen Kronen 2016 auf 182 Millionen Kronen im vergangenen Jahr stiegen. Hinzu kommen zurückgeführte Abschreibungen von 51 Millionen Kronen, weil des den Bankkunden wieder besser geht. 2016 hatte die Sydbank 87 Millionen Kronen Verluste auf diesem Konto gemacht – 2013 waren es sogar 1,8 Milliarden Kronen.

„Die Zeiten sind wesentlich besser geworden, aber wir merken in der Bankenwelt, dass die Leute und Unternehmer nach der Krise wesentlich vorsichtiger sind und sich nicht trauen, Geld zu leihen", sagt Frøsig.

Für 2018 erwartet die Bank ein geringeres Abschreibungsniveau, allerdings könnten die Unsicherheiten bei der Preisentwicklung in der Landwirtschaft laut Sydbank noch von Bedeutung sein.

Mehr lesen