OLYMPISCHE WINTERSPIELE

Møller weit abgeschlagen

Ritzau/tf
Pyeongchang
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Der routinierte Skilangläufer Martin Møller ist über die Distanz von 15 Kilometer im freien Stil bei Olympia der Musik weit hinterher gefahren und am Ende auf Platz 90 gelandet.

Der Grönländer, der in internationalen Zusammenhängen für Dänemark an den Start geht, hatte vor dem Start mit Krankheiten zu kämpfen, die ein besseres Abschneiden unmöglich gemacht haben. Bei Olympia vor vier Jahren in Sotchi reichte es für den 37-Jährigen noch zu Platz 58 über die gleiche Distanz. Unzufrieden war Møller aber insgesamt nicht.

"Ich bin gut gestartet und meine Ski waren ebenfalls gut. Ich war besser unterwegs als auf der Setzliste angegeben, damit muss ich zufrieden sein. Das Rennen war hart und ich hatte die Hoffnung etwas frischer zu sein, aber das bin ich ganz sicher in der kommenden Woche", so Martin Møller auf seinen Start über 50 Kilometer im klassischen Stil zum Abschluss von Olympia am 24. Februar anspielend.

Mehr lesen