Verkehr

Fahrkartensystem der DSB war außer Funktion

Fahrkartensystem der DSB war außer Funktion

Fahrkartensystem der DSB war außer Funktion

cvt/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: René Strandbygaard/DSB

Nichts ging mehr an den Fahrkartenaustomaten der DSB: Landesweit war am Freitagmorgen das Ticketsystem zusammengebrochen – auch online. Solange das Problem besteht, können Fahrgäste auch ohne Fahrschein zustegen, sagte ein DSB-Sprecher.

Das Fahrkahrtensystem der dänischen Staatsbahnen DSB ist zusammengebrochen am Freitagmorgen zusammengebrochen. Weder Fahrkartenautomaten, die App, die Internetseite noch die Schalter in 7-Eleven-Läden funktionierten. Lediglich die Rejsekort funktionierte noch, teilte das Unternehmen mit. Nach rund dreieinhalb Stunden meldete die Bahn gegen 10 Uhr, dass das System wieder laufe.

Wer keine Karte kaufen könne, solle ohne gültigen Fahrschein in seinen Zug steigen und das Personal informieren, so ein Sprecher am Morgen. Es werde keine Strafen für Schwarzfahren geben, solange das Problem nicht gelöst sei. „Das erste, was wir gemacht haben, war, unser Personal über die Probleme zu informieren. Sie stehen bereit, in den Zügen zu helfen“, so ein DSB-Sprecher.

Mehr lesen