Königshaus

Weiterfahrt der Dannebrog verzögert sich

Weiterfahrt der Dannebrog verzögert sich

Weiterfahrt der Dannebrog verzögert sich

Ritzau/kj
Frederikshavn
Zuletzt aktualisiert um:
Königin Margrethe wird im Zusammenhang mit der diesjährigen Segelsaison der königlichen Familie sowohl die Färöer Inseln als auch Grönland besuchen. (Archivbild) Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Mechanische Probleme sorgen seit Sonnabend dafür, dass die königliche Yacht nicht wie geplant auf dem Weg zu den Färöer Inseln ist.

Die royale Yacht Dannebrog liegt immer noch in der Marinestation Frederikshavn, nachdem sie am Sonnabend von mechanischen Problemen heimgesucht wurde.

Das Schiff sollte am Mittwoch zum offiziellen Besuch von Königin Margrethe auf den Färöer Inseln eintreffen. Der Besuch ist Teil der Segelsaison der königlichen Familie.

Der Segeltörn zu den Färöer Inseln war für vier Tage geplant.

Die königliche Familie gibt zurzeit nicht bekannt, ob dies den Besuch der Königin beeinflussen wird. Es wird jedoch erwartet, dass das Königshaus am Mittwoch eine Ankündigung machen wird.

Die Yacht musste an Land gebracht werden

Als am Sonnabend die Motorprobleme auftraten, hat die Fregatte Iver Huitfeldt das Schiff zurück nach Frederikshavn geschleppt.

Die royale Yacht befand sich 60 Meilen westlich von Hirtshals, als die Motoren ausfielen. Die Königin war zu diesem Zeitpunkt nicht an Bord, ebenso wenig wie andere Mitglieder der königlichen Familie.

Besuch der Königin auf den Färöer Inseln

Laut dem offiziellen Programm der Königin auf der Webseite der königlichen Familie soll sie am Donnerstagmorgen in der färöischen Hauptstadt Thorshavn empfangen werden.

Es folgen mehrere Tage, in denen Margrethe II. Regierungsgebäude in der Hauptstadt und ein Altenheim in der färöischen Kommune Vestmanna besuchen wird.

Im Rahmen der Segelsaison der königlichen Familie, die am 4. Mai begann, hat die Königin bereits Nordschleswig im Rahmen der Feierlichkeiten zur Grenzziehung besucht.

Aufgrund der Corona-Krise konnten die Fahrten mit der Dannebrog im vergangenen Jahr nicht durchgeführt werden.

Neben der Reise auf die Färöer Inseln wird Margrethe II. noch Grönland und die Kommunen Thisted und Esbjerg besuchen.

Nach dem Kalender der königlichen Familie wird die Segelsaison mit einem Törn nach Fanø am 1. September enden.

Mehr lesen