Konstituiert

Arbeit für den „Klipleffer Markt“ kann beginnen

Arbeit für den „Klipleffer Markt“ kann beginnen

Arbeit für den „Klipleffer Markt“ kann beginnen

jrp
Klipleff/Kliplev
Zuletzt aktualisiert um:
Eine junge Frau zeigt ihrer kleinen Tochter eine Schar brauner Hühner in ihrem Gehege.
Der Kleintiermarkt fasziniert nicht zuletzt die jüngsten Marktbesucher. (Archivfoto) Foto: Karin Riggelsen

Die Vorbereitungen für die traditionsreiche Veranstaltung nimmt in diesen Tagen Fahrt auf. Zwei neue Planungskomiteemitglieder wurden begrüßt.

Der Klipleffer Markt (Kliplev Mærken) ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Sommerveranstaltungen in der Apenrader Kommune. Nun hat sich das Planungskomitee formiert und die Arbeit aufgenommen.

Zwei frühere Mitglieder haben sich entschieden, nicht wieder mit im Komitee zu sein. Für sie wurde jedoch Ersatz gefunden.

So wurden Lars Jensen aus Klipleff sowie Karina Tietje Rogat aus Behrendorf als neue Mitglieder begrüßt.

Während Jensen ein „alter Hase“ ist – er hat schon die Mitarbeiterstube geleitet – ist Tietje Rogat ein neues Gesicht.

Das Komitee hat begonnen, das Programm für den Klipleffer Markt zusammenzustellen und obwohl das kommende Jahr kein Jubiläumsjahr ist „soll das Fest gut und vielseitig werden“, wie es in einer Mitteilung des Festkomitees heißt.

Folgendes Bild ergab sich nach der Konstituierung des Festkomitees:

Severin Sivesgaard – Vorsitzende
Allan Jessen Theede – stellvertretender Vorsitzender
Anneli Jensen – Kassiererin
Ole Filskov – Sekretär
Pia Ommen – Flohmarkt und Musik
Palle Hye – Vorsitzender Markt-Stiftung (Mærkens Fonden)
Lars Jensen – Marktaufsicht
Karina Tietje Rogat – PR und Lotto-Spiel

Mehr lesen