Abriss

Transformatorhaus darf weg

Transformatorhaus darf weg

Transformatorhaus darf weg

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Das Transformatorhaus steht seit 1930 am Gammelhavn. Foto: Jan Peters

Die Kommune hat das Okay für den Abriss des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes an der Schiffsbrücke (Skibbroen) gegeben.

Das alte Transformatorengebäude zwischen Gammelhavn und Schiffsbrücke darf abgerissen werden. Der zweigeschossige Bau aus dem Jahr 1930 hat schon vor Jahren seinen Dienst getan und verfällt seither zusehends. Nun hat der Wachstumsausschuss für Land und Stadt den Abriss genehmigt.

Eine Genehmigung musste sein, weil die Transformatorenstation auf der Liste der erhaltenswerten Gebäude stand. Warum der triste Bau darauf gelandet ist, kann auch der kommunale Stadtarchitekt Kim Lyster Hansen nicht erklären. Weil das Gebäude jedoch als erhaltenswert galt, musste die Politik entscheiden. Es gab eine Hörungsphase und nun hat der Ausschuss kürzlich das Okay zum Abriss gegeben.

Damit verändert sich das Bild an der Schiffsbrücke weiterhin, und die Pläne für die Stadterneuerung werden weiter umgesetzt. Dort, wo der mattgelbe Turm nun noch steht, soll bald die Verlängerung des Gasværksvej das Stadtbild prägen. Mit der neuen Straße soll die H. P. Hanssens Gade entlastet werden und den Innenstadtbereich weitestgehend vom Verkehr befreien.

Wann das Gebäude abgerissen wird, steht noch nicht fest.

Mehr lesen