Vergewaltigung

Polizei fahndet nach Täter-Duo

Polizei fahndet nach Täter-Duo

Polizei fahndet nach Täter-Duo

Woyens/Hammeleff
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei fahndet nach dem mutmaßlichen jungen Täter-Duo. Foto: Ute Levisen

Eine Schülerin ist am Sonnabendabend auf einem Feld bei Woyens von zwei Jugendlichen überfallen und vergewaltigt worden. Die Polizei fahndet nach den mutmaßlichen Tätern und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Ein 15-jähriges Mädchen ist am Sonnabend gegen 23.30 Uhr auf einem Feld am Ribevej zwischen Hammeleff und Woyens von zwei Jugendlichen überfallen und vergewaltigt worden. Die Polizei hat den Tatort inzwischen mit Hunden abgesucht und Beweismaterial sichergestellt.

Verhängnisvolle Begegnung

Das Opfer hatte angegeben, die mutmaßlichen Täter kurz zuvor am Ribevej gesehen zu haben.

Die Polizei hat inzwischen eine Beschreibung des Duos veröffentlicht. Dabei soll es sich um zwei Jugendliche im Alter von zirka 17 Jahren handeln. Sie sind 1,70 bis 1,75 Meter groß. Einer der Männer hat blonde lange, der andere dunkle lange Haare. Einer der jungen Männer hatte einen ausländischen Akzent, womöglich spanischer oder italienischer Färbung. Die Augen des einen Mannes sind blau; der andere hat braune Augen.

Mit Einkaufstüte unterwegs

Beide Männer trugen eine Gürteltasche, schwarze Jacken und schwarze Jeans. Einer von ihnen hatte eine Netto-Einkaufstüte mit Alkohol bei sich. Die Polizei bitte zudem eventuelle Zeugen, sich zu melden – vor allem einen Radfahrer, der zur Tatzeit am Ribevej vorbeigekommen sein soll.

Wer mit zweckdienlichen Hinweisen zur Aufklärung des Vorfalls beitragen kann, wird gebeten, sich unter Telefon 114 bei der süddänischen Polizei zu melden. Bislang hat die Polizei nur wenige Hinweise erhalten.

Mehr lesen