Uraufführung

Haderslebener Mädchenchor singt in Lügumkloster

Haderslebener Mädchenchor singt in Lügumkloster

Haderslebener Mädchenchor singt in Lügumkloster

Lügumkloster/Hadersleben
Zuletzt aktualisiert um:
Der Mädchenchor des Doms zu Hadersleben Foto: Ute Levisen

Dem Haderslebener Mädchenchor wird gemeinsam mit „Sønderjyllands Symfoniorkester“ die Ehre zuteil, das neueste Werk von Kim André Arnesen, „Stabat mater“, vorzutragen.

Am 20. März hatte der bekannte Mädchenchor des Haderslebener Doms von 20 bis 21.30 Uhr das Chorwerk „Stabat mater” aus der Feder des norwegischen Komponisten Kim André Arnesen in der Kirche zu Tyrstrup in Christiansfeld vortragen sollen. Mehr noch: Der Komponist hat das Werk dem Mädchenchor des Doms gewidmet. Aus der Uraufführung in Christiansfeld wird aufgrund der aktuellen Lage nichts. Das Konzert in der Tyrstruper Kirche wird abgesagt und durch ein Konzert am 8. April, 20 Uhr, in der Kirche zu Lügumkloster ersetzt.

Komponist widmet Chor sein Werk

Arnesen ist von dem Ensemble unter der Leitung des Dirigenten Thomas Berg-Juul begeistert, seit er „Haderslev Domkirkes Pigekor“ zum ersten Mal bei einem Auftritt vor nunmehr fünf Jahren im Dom zu Trondheim hörte.
Trondheim ist zugleich die Geburtsstadt des Komponisten, dem mit seinem Werk „Magnificat“ aus dem Jahre 2010 der Durchbruch als Komponist von Chorwerken gelang. Heute werden seine Werke in aller Welt aufgeführt.

Tystrup Kirke sollte den Rahmen der Uraufführung bilden. Daraus wird nun nichts. Foto: Ute Levisen

Mädchenchor auf Tournee

Der Mädchenchor brachte Arnesens Werk vor drei Jahren in einer Dänemark-Premiere gemeinsam mit „Sønderjyllands Symfoniorkester“ zu Gehör und nahm auch ein Album mit dem Werk des Norwegers auf.
Solisten der Uraufführung von „Stabat mater” in Lügumkloster sind Mariann Mikkelsen (Sopran) und Kristin Mulders, Mezzosopranistin.

Mehr lesen