Unsere Netiquette

Unsere Netiquette

Unsere Netiquette

Damit sich jeder Nutzer auf unseren Plattformen wohlfühlt und Freude an den Diskussionen hat, legen wir mit unserer Netiquette ein paar Kommunikationsregeln fest. Foto: Karin Riggelsen

Liebe Community,
wir freuen uns über regen Austausch auf unseren Social-Media-Kanälen, denn eure Reaktionen und Kommentare sind ein wichtiger Bestandteil unserer sozialen Netzwerke.
Damit sich jeder Nutzer auf unseren Plattformen wohlfühlt und Freude an den Diskussionen hat, legen wir mit unserer Netiquette ein paar Kommunikationsregeln fest.
Wir wünschen euch viel Spaß in unseren sozialen Netzwerken!

1. Faires Miteinander

Auch wenn es viele Themen gibt, zu denen die Meinungen sehr unterschiedlich sein können, bitten wir euch, immer fair zu bleiben. Verzichtet auf persönliche Kränkungen und vergesst nicht, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt!

2. Respektvoller Umgang

In unseren Social-Media-Communities duzen wir euch. In Dänemark gilt dies als übliche Umgangsform. Für eine bessere Lesbarkeit verwenden wir in Texten häufig nur die männliche Form. Nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.

Auf unseren Social-Media-Plattformen wünschen wir uns ein ethisches, freundliches und respektvolles Verhalten. Weder Bevormundung noch Herabsetzung anderer Teilnehmer wird von uns geduldet. Wir bitten euch um Wertschätzung und Achtung der anderen Community-Teilnehmer.

3. Dialog und Meinungsaustausch

Diskussionen und Meinungsaustausch sind in der Social-Media-Community vom „Nordschleswiger“ ausdrücklich erwünscht. Wir bitten alle Teilnehmer, in ihren Kommentaren und Beiträgen einen guten Ton zu wahren und sich fair und angemessen zu äußern.

Bitte achtet darauf, dass eure Beiträge inhaltlich relevant sind für das Thema oder für den Beitrag.

4. Urheberrechte

Texte, Bilder und Videos, die urheberrechtlich geschützt sind, dürfen nur mit der entsprechenden Berechtigung gepostet werden. Informiert euch vorher, ob ihr etwas öffentlich teilen dürft und holt euch im Zweifel eine schriftliche Genehmigung des Urhebers. Damit seid ihr rechtlich auf der sicheren Seite.

5. Unsere Werte

In unseren sozialen Netzwerken dulden wir keine Beiträge, deren Inhalte rechtswidrige, unethische, rassistische, pornografische, sexistische, diskriminierende, beleidigende, jugendgefährdende, extremistische, gewaltverherrlichende oder -verharmlosende, die Menschenwürde verletzende, zu einer Straftat auffordernde, verleumderische, geschäfts- und rufschädigende oder weitere inakzeptable Inhalte enthalten.

6. Transparenz

Die Verwendung von Klarnamen schafft auch in den Social-Media-Communities größeres Vertrauen. Wenn du deinen nicht preisgeben möchtest, kannst du selbstverständlich einen anonymen Nicknamen verwenden. Diese Anonymität sollte dennoch einen toleranten und respektvollen Umgang mit anderen voraussetzen.

7. Datenschutz

Social-Media-Communities sind ein öffentlicher Raum. Daher achtet auf eure persönlichen Daten!

Vertrauliches, persönliche Details oder Internes sind in einem persönlichen Gespräch besser aufgehoben. Denn: Das Internet vergisst nicht! Nehmt euch den Umgang mit euren persönlichen Daten zu Herzen und macht auch keine Aussagen über andere Personen.

8. Moderation und Anfragen

Anfragen an den „Nordschleswiger“, die einer Antwort bedürfen, können über die sozialen Medien gestellt werden. Die Anfragen werden von unserer Social-Media-Redaktion an die entsprechende Abteilung weitergeleitet. Die sozialen Medienkanäle des „Nordschleswigers“ werden innerhalb gängiger Bürozeiten betreut. Am Wochenende ist diese also nicht besetzt. Bitte beachte, dass du auf Antworten in den sozialen Medien gegebenenfalls länger warten musst, als wenn du die Kontaktdaten auf unserer Webseite nutzt.

Soweit es möglich ist, nimmt der „Nordschleswiger“ gern an Gesprächen in sozialen Medien teil, behält sich jedoch vor, Meinungen zu äußern und politisch sensible Angelegenheiten zu kommentieren. Wenn wir einen Meinungsartikel posten, ist dieser als solcher gekennzeichnet und gibt ausschließlich die Meinung des Autors wieder.

9. „Der Nordschleswiger“ in den sozialen Netzwerken

„Der Nordschleswiger“ folgt anderen Social-Media-Profilen, um sich zu informieren und zu kommunizieren. Dies entspricht nicht einer gleichen Gesinnung oder einer gleichen Meinung, die diese Plattform vertritt. Dasselbe gilt für Reposts und Gefällt-mir-Angaben.

10. Missachtung der Regeln

Die sozialen Medien stellen keinen rechtsfreien Raum dar. Darum achtet darauf, die Richtlinien der betreffenden Plattform und allgemein gültige rechtliche Rahmenbedingungen einzuhalten.

Wir behalten uns das Recht vor, Kommentare und Beiträge zu entfernen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Bei wiederholten Verletzungen der obigen Richtlinien behalten wir uns das Recht vor, den Nutzer zu blockieren.

„Der Nordschleswiger“ auf Facebook, Twitter und Instagram.