Museumsbahn

VHV sucht neuen Vorsitzenden

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Museumsbahner wünschen sich Unterstützung für Sanierung des Bahnsteiges am Simmerstedter Weg. Foto: Karin Friedrichsen

Die Museumsbahn wird nach dem Ausscheiden von Elmdal Kramer einstweilig von Carsten Ørnsholt geleitet.

Der Museumsbahn-Verein „Veteranbanen Haderslev-Vojens“ (VHV) hat auf seiner Generalversammlung einstweilig Carsten Ørnsholt als Vorsitzenden eingesetzt. Der bisherige Vorsitzende Flemming Elmdal Kramer steht dem Verein nach der Versammlung lediglich als zweiter Stellvertreter zur Verfügung.

„Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen“, erklärte Flemming Elmdal Kramer. Der 71-jährige Woyenser begründete die überraschende Entscheidung damit, dass er im Laufe der Jahre zu viele Ehrenämter auf sich genommen habe. „Meine Frau Annegrethe und ich haben uns zusammengesetzt. Wir sind zu der Entscheidung gekommen, dass ich arbeitsmäßig kürzertreten muss“, sagte Elmdal Kramer.

Er übernahm den Vorsitz des Vereins vor zweieinhalb Jahren. In seiner Amtszeit hätte unter anderem der Versuch, die Teilstrecke vom Simmerstedter Weg bis zum Haderslebener Rathaus zu erhalten, viel Kraft und Zeit gekostet. Nachdem der 71-Jährige sich nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stellte, könne er sich nun verstärkt seiner Familie und seinen anderen Freizeitinteressen, wie Mitgliedschaft in einer Loge in Kolding und Vorsitz eines Grundbesitzervereins in Woyens, widmen.

Bei den Museumsbahnern indes musste eine Notlösung gefunden werden. Mitinitiator des Vereins und ehemaliger Vorsitzender Carsten Ørnsholt wurde einstweilig als Vorsitzender eingesetzt. „Der Verein trifft sich demnächst. Dann können wir hoffentlich einen Vorsitzenden benennen“, erklärte Ørnsholt. Seit Elmdal Kramers Rücktritt habe er sehr viel zu tun gehabt. Torben Thy, der VHV-Sicherheitsbeauftragte, musste aus persönlichen Gründen sein Amt abgeben.

„Nach Verhandlungen mit ,Trafiksstyrelsen’ scheint nun geklärt, dass eines unserer Vereinsmitglieder Thys Posten zum 1. April übernehmen kann“, sagte Ørnsholt. Auch die Planung der kommenden Saison laufe auf Hochtouren, so Ørnsholt. Geplant sind Fahrten für den Sommer, in der Herbstferienwoche sowie vor Weihnachten.

Eine Kooperation mit dem Dammboot, das demnächst eingeweiht werden soll, ist geplant. Die Fahrten mit der Museumsbahn nach Hammeleff und der Kutschfahrt zur Törninger Mühle, werden, so Ørnsholt, mit einer Fahrt auf dem Haderslebener Damm kombiniert werden können. „Wir müssen noch den Fahrplan des Dammbootes mit unserem Programm abstimmen“, sagte Ørnsholt. Nachdem die Kommune offenbar entschieden habe, die Teilstrecke vom Simmerstedter Weg bis zum Rathaus für einen Radweg auszulegen, hoffen die Museumsbahner, dass die Kommune für die Sanierung des Bahnsteiges am Simmerstedter Weg aufkommt.

Mehr lesen