Gedenken

Lichtfest erstmals mit deutschem Botschafter

Peter Lassen
Peter Lassen Hauptredaktion
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Andreas Meitzner
Botschafter Andreas Meitzner und Haderslebens Bürgermeister H. P. Geil (rechts) gestern während des Sicherheitsgipfels im Kulturhaus Harmonien vor dem Lichtfest. Der deutsche Gast zur Einladung: „Es ist eine große Geste und keine Selbstverständlichkeit.“ Foto: Ute Levisen

„Ein Zeichen der Versöhnung“, meint der Hauptvorsitzende des Bundes Deutscher Nordschleswiger, Hinrich Jürgensen. „Keine Selbstverständlichkeit“, meint auch der Botschafter selbst.

Erstmals nahm am Freitag ein deutscher Botschafter am Haderslebener Lichtfest teil. Andreas Meitzner nutzte seinen Nordschleswig-Besuch 73 Jahre nach der Befreiung Dänemarks von der deutschen Besatzung, um in Hadersleben erst am Sicherheitsgipfel und danach an der traditionellen Gedenkveranstaltung und der fast schon bombastischen Lichtshow in der Garnison teilzunehmen.

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Nordschleswiger, Hinrich Jürgensen, war zum 4. Mal dabei und stellte klar, die Teilnahme des deutschen Botschafters zeige, dass es Hadersleben gelungen sei, das Ereignis auch zu einem Fest der Versöhnung zu machen. Da gehöre die deutsche Seite dann auch dazu.

„Wir als BDN sind da ja quasi eingebunden worden und haben in den vergangenen paar Jahren auch immer selbst eine Veranstaltung gehabt vor dem 4. Mai. Über die Zeit ist das so gereift, dass nun erstmals der Botschafter beim Lichtfest dabei ist. Im letzten Jahr hatten wir schon die Minderheitenbeauftragte der Kopenhagener Botschaft, Anke Meyer, als Gast dabei“, so Hinrich Jürgensen, der aber feststellte, dass er zu Hause nicht die Tradition hat, an diesem Tag Kerzen ins Fenster zu stellen.

„Aber aus heutiger Sicht sind wir wohl alle froh, dass das totalitäre System damals besiegt wurde. Beim Lichtfest blickt man nicht nur zurück, sondern im Namen der Versöhnung auch nach vorn – außerdem ist das Lichtfest in Hadersleben eine fantastische Show“, so Jürgensen.

Mehr lesen