Handball

Den Sprung geschafft

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Kåre Hangaard

Der 21-jährige Nordschleswiger Mikkel Hansen hat sich einen Vertrag über zwei Jahre bei den SønderjyskE-Handballern erkämpft.

Eine Saison zum Reinschnuppern hat Linksaußen Mikkel Hansen bei den Handballern von SønderjyskE gehabt und ist nun für seinen Einsatz und Durchhaltevermögen mit einem Vertrag für die kommenden zwei Spielzeiten belohnt worden.

Nachdem feststehenden Abgang von Christoffer Fors war der Platz hinter Mikkel Kjær Møller auf der linken Außenbahn frei und der aus Loit stammende Hansen hat überglücklich zugegriffen.

„Das war mein Kindheitstraum seit ewigen Zeiten. Der Rahmen und die Menschen im Verein sind grandios und ich freue mich über die Möglichkeit mich auf der ganz großen Bühne zeigen zu dürfen“, so der 21-Jährige strahlend. Sein Debüt hat Mikkel Hansen für die Hellblauen allerdings bereits vor einem guten Jahr im Spiel gegen KIF Kolding København gegeben. Die vermutlich nicht ganz so große Rolle bei SønderjyskE schreckt den Nordschleswiger dabei aber nicht.

„Ich war jetzt bereits ein Teil der Mannschaft und habe mich enorm entwickelt. Deshalb war die Wahl auch nicht schwer, da ich weiterhin große Möglichkeiten zur Weiterentwicklung bei einem so professionellen Verein wie SønderjyskE sehe“, so Hansen, der neben SønderjyskE für Løjt IF und Sydstjernen aufgelaufen ist.

SønderjyskE-Trainer Kasper Christensen freut sich neben dem sportlichen Zuwachs auch über einen anderen Aspekt.

„Das ist super für uns, dass wir mit Mikkel einen weiteren echten Nordschleswiger in die Mannschaft und unter Vertrag bekommen. Die Entwicklung über die vergangenen Spielzeiten war so gut, dass er jetzt reif für den einen der zwei Plätze auf Linksaußen geworden ist. Mikkel hat immer positiv zur Stimmung in der Mannschaft beigetragen und arbeitet hart und unaufgeregt an sich“, so Christensen zufrieden mit der Verpflichtung.

Mehr lesen