Handball

TM Tønder fährt Pflichtsieg ein

Kirsten Andresen
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Rune Hoyer Schrøder machte ein starkes Spiel. Foto: Karin Riggelsen

Die TMT-Handballer sind im Abstiegskampf bis auf einen Punkt an HC Midtjylland herangerückt. Das absolute Kellerduell wurde ungefährdet mit 36:26 gewonnen.

Als eine „mentale Herausforderung“ hatte TMT-Trainer Torben Sørensen das absolute Kellerduell der Handballliga bezeichnet. HC Midtjylland droht die Insolvenz und hat nach einer Spielerflucht nunmehr eine reine Amateurmannschaft. Doch die Liga-Männer aus Tondern bewahrten kühlen Kopf und konnten einen sicheren 36:26 (16:11)-Sieg einfahren. Damit darf TM Tønder weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen, braucht jedoch noch einen Punkt, um den letzten Platz und damit den direkten Abstieg zu vermeiden.

Dass das eine Kopfsache werden würde, zeigte sich schnell. Die Heimmannschaft fing nervös an und traf erst nach knapp vier Minuten (1:2). Und es sollten gar zehn Minuten verstreichen, bevor die Tonderaner ihre erste Führung inne hatten (6:5). Die Gäste, die mit nur einem Torhüter angereist waren, kämpften aber verbissen weiter und ließen sich nicht abhängen. Dennoch konnte der Gastgeber mit einer klaren 16:11-Führung in die Kabine gehen.

Nach dem Seitenwechsel baute TM Tønder die Führung kontinuierlich aus und hatte sich beim Stande von 28:18 (47.) die erste Zehn-Tore-Führung erspielt. Der Gastgeber konnte sich es sich sogar leisten, zu experimentieren. So ließ Torben Sørensen in den zweiten 30 Minuten Mathias Høyer Mosel das TMT-Tor hüten, obwohl dieser nur auf drei Paraden kam. Auch im Angriff zeigten die Männer von der Westküste den einen oder anderen Schmankerl – beispielsweise einen tollen Kemper von außen. Der stark spielende Rune Schrøder bediente Niclas Thyssen, der zum 22:14 (39.) traf. Auch für Abwehrspezialist Mads Thomsen war Platz im Angriff und er durfte eins aus seiner Hand eher seltenen Treffer zum Sieg beisteuern.

Torben Sørensen konnte es sich ebenfalls erlauben, einige seiner Stammkräfte wie Martin Kærgaard Pedersen und Kristian Stoklund zu schonen.

TM Tønder – HC Midtjylland (16:11) 36:26

TM Tønder: Mathias Høyer Mosel, Christian Trans – Morten Jørgensen, Thomas Schultz Clausen (3), Emil Bergholt (9), Oliver Nøddesbo Eggert, Jesper Redlefsen (2), Hans Martin Asmussen (2), Rolf Ravn (1), Niclas Thyssen (2), Martin Kærgaard Pedersen, Mads Thomsen (1), Kristian Stoklund Larsen (6/3), Lasse Hamann-Boeriths (1), Rune Høyer Schrøder (8), Ulrik Nøddesbo Eggert (1).

HC Midtjylland: Eske Hemmingsen – Andreas Frederik Flensted Olsen (1), Jacob Larsen (2), Oliver Baadsgaard Bondrop (3), Mathias Gjestrud (1), Emil Foldager Jensen (1), Jacob Østergaard (1), Jacob Holk Nielsen (1), Georgi Arvelodi Dikhaminjia (1), Rasmus Madsen (8), Jørgen Rasmussen (1/1), Mads Rønbjerg Pedersen (1), Casper Sas (1), Casper Ebbesen (3/1).

Zeitstrafen: 3:1. Siebenmeter: 3:2. Schiedsrichter: Morten Lethan und Mik Trustrup Larsen. Zuschauer: 705.

Mehr lesen