Parteitag in Kopenhagen

Einheitsliste gibt Kandidaten für Folketings- und EU-Wahl bekannt

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Pernille Skipper soll die Einheitsliste im kommenden Wahlkampf anführen. Foto: Scanpix

Pernille Skipper soll die Partei bei der kommenden Parlamentswahl anführen. „Stimmenschluckerin“ Johanne Schmidt-Nielsen darf nicht mehr antreten. Der Spitzenkandidat für die EU-Parlaments-Wahl heißt Nikolaj Villumsen.

Die Einheitsliste hat am Sonntag bei ihrem Parteitag in Kopenhagen ihre Kandidatenliste für die kommende Parlamentswahl – die spätestens im Juni 2019 stattfindet – bekannt gegeben.

An der Spitze der 20 Namen enthaltenden Liste steht die politische Sprecherin Pernille Skipper. Sie soll die Partei im kommenden Wahlkampf anführen.

Nicht mit auf der Liste ist das bisherige Zugpferd der Partei, Johanne Schmidt-Nielsen. Die frühere politische Sprecherin kann aufgrund des vorgeschriebenen Rotationsprinzips der Partei bei der kommenden Wahl nicht wieder aufgestellt werden. Bei den vergangenen beiden Wahlen war sie die „Stimmenschluckerin“ der Einheitsliste. 2011 erhielt sie mehr als 47.000 persönliche Stimmen, 2015 rund 40.000. Pernille Skipper kam bei der jüngsten Wahl auf 11.000 persönliche Stimmen.

Damals trat Skipper noch im Wahlkreis Fünen an. Bei der kommenden Wahl wird sie den Großwahlkreis Kopenhagen von Schmidt-Nielsen übernehmen. Die Partei hofft, dass Skipper dort ein ähnlich gutes Ergebnis einfahren kann wie ihre Vorgängerin.

Auf dem Treffen wurde ebenfalls bekannt gegeben, dass Nikolaj Villumsen der Spitzenkandidat der Partei bei der Wahl für das EU-Parlament im kommenden Jahr sein wird. Es ist das erste Mal, dass die Partei bei dieser Wahl antritt. Bisher hatte sie sich von der EU-Partei „Folkebevægelsen mod EU“ vertreten lassen.

Mehr lesen