Wähler wandern ab

Neue Bürgerliche profitiert von Talfahrt der Liberalen Allianz

Dominik Dose
Dominik Dose Online-Redaktion
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Anders Samuelsen
Außenminister Anders Samuelsen (Liberale Allianz). Foto: Scanpix

Seit 2015 sind rund 16.500 Wähler von der Liberalen Allianz zu Neue Bürgerliche abgewandert. Ein Experte von der Kopenhagener Universität ist überrascht.

Ehemalige Wähler der Liberalen Allianz werfen zunehmend ein Auge auf die rechtskonservative Partei Neue Bürgerliche. Das zeigt eine neue Untersuchung die Professor Kasper Møller Hansen von der Kopenhagener Universität für die Internetzeitung Altinget durchgeführt hat. Als Grundlage dienten 11.000 Interviews, die das Meinungsforschungsinstitut Gallup durchgeführt hat.

Seine Analyse zeigt, dass die Neue Bürgerliche seit der Wahl 2015 rund 16.500 Wähler von der Liberalen Allianz abgezogen hat. Nur von der Dänischen Volkspartei waren es noch mehr.

Auch an Venstre und Konservative viele Wähler verloren

Doch nicht nur an die Neue Bürgerliche wandern viele LA-Wähler ab – auch an die anderen Regierungsparteien Venstre und Konservative hat die Partei in den vergangenen Jahren gut 12.000 Wähler verloren.

„Viele dieser Wähler haben vermutlich früher bereits für Venstre und die Konservativen gestimmt und sind nun dahin zurückgekehrt. Doch es ist interessant, dass viele zu Neue Bürgerliche gehen. Das zeigt, dass diese Partei nicht nur diejenigen anzieht, die sich schärfere Ausländergesetze wünschen, sondern auch Bürger, die eine liberal ökonomische Politik wollen“, so Kasper Møller Hansen zu Altinget.

Umfragewerte sinken weiter

Die Zahlen hinter der Analyse wurde noch vor dem Jahreswechsel ermittelt. Seitdem ist die Liberale Allianz durch den chaotischen Verlauf bei den Haushaltsverhandlungen und den nicht erreichten Zielen bei den Steuersenkungen weiter in den Meinungsumfragen gesunken.

„Dies verstärkt das Bild nur, dass wir sehen. Es zeigt die Unzufriedenheit der Wähler, die aber trotzdem im blauen Block bleiben. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass der Wähler-Rückgang bei der Liberalen Allianz dem blauen Block insgesamt Stimmen kostet“, sagt der Professor.

Mehr lesen