„Meldgaard-Løbet“

Dänische Radsportelite geht in Rothenkrug an den Start

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Simon Connellan/Unsplash (Symbolfoto)

Der Rødekro Cykle Club freut sich auf ein Wiedersehen mit dem Eigengewächs Alexander Salby. Der Rendsburger Radsportverein „SG Athletico Büdelsdorf“ ist auch mit im Boot.

Die Crème de la Crème des dänischen Radsports wird am 25. März beim „Meldgaard-Løbet“ in Rothenkrug erwartet. „Wir sind sicher, dass das Team ColoQuick Cult an den Start geht. Radrennfahrer Alexander Salby hat nämlich bestätigt, dass er kommt. Wir sind froh, dass wir im Teilnehmerfeld ein Eigengewächs präsentieren können“, sagt Jens Berg vom ausrichtenden Radsportverein „Rødekro Cykle Club“ (RCC).

Insgesamt 60 Radrennfahrer mit einer A-Lizenz, wie sie Alexander Salby hat, werden um 11 Uhr an der Fladhøjhalle in Rothenkrug den Rundkurs in Angriff nehmen. Sie müssen die Strecke sechsmal durchfahren und kommen somit auf eine Gesamtdistanz von 144 Kilometern. Jens Berg rechnet mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 40 Stundenkilometern. Die ersten Fahrer werden um 14.30 Uhr im Ziel erwartet.

Erstmals arbeitet der RCC mit dem Rendsburger Radsportverein „SG Athletico Büdelsdorf“ zusammen. „Wir können auf diese Weise eine zweitägige Radsportveranstaltung anbieten. So konnten wir die Rennen für kontinentale Radsporteams attraktiver gestalten“, sagt Berg. Außer ColoQuick Cult werden BHA Almeborg-Bornhom, Riwal Platform Cycling Team und Team Virtu Cycling in Rothenkrug erwartet.

Das Rennen ist aber nicht nur für A-Lizenz-Radfahrer. Es werden Teilnehmer in allen 14 Klassen der dänischen Radsportunion erwartet – von der U11 bis zu den Ü70-Veteranen.
Wer Radsport live erleben möchte, hat dazu also am 25. März beste Gelegenheit, aber Vorsicht an den Straßen: „Die Radsportler sind teilweise mit 80 km/h unterwegs“, warnt Berg.

Mehr lesen