Darts

In Feldstedt fliegen die Pfeile

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Feldstedt/Felsted
Zuletzt aktualisiert um:
Darts
Die meisten Punkte erzielt ein Dartspieler mit einem Pfeil in den Dreifach-Ring des 20er Tortenstücks. Bei einer Aufnahme kann ein Spieler also maximal 180 Punkte erzielen. Der rote Schreibenmittelpunkt, das sogenannte Bulls Exe, zählt nur 50 Punkte. Foto: dpa

Der Apenrader Dartklub veranstaltet am Wochenende die Meisterschaften für Jütland und Fünen. 100 bis 120 Teilnehmer werden erwartet.

Beim Apenrader Dartklub reiht sich eine Großveranstaltung an die nächste: Vor zwei Wochen richtete der Verein die Aabenraa Open mit knapp 300 Teilnehmern aus, und an diesem Wochenende organisieren sie die Meisterschaften für Jütland und Fünen.

Die ganz große Reifeprüfung erwartet die Apenrader Anfang März: Dann richten sie die dänischen Meisterschaften aus. – Alle Turniere richtet der hiesige Dartklub in der Feldstedthalle aus. Die eigenen Vereinslokalitäten am Uglekær 1 (das frühere Firmendomizil des Segelher-stellers Elvstrøm Sails) sind für solche Großveranstaltungen nicht geeignet.

Die regionalen Titelkämpfe an diesem Wochenende sind für die Apenrader daher keine so große Herausforderung. „An diesen Meisterschaften nehmen rund 100 bis 120 Dartspieler teil. Das ist also kein so großes Turnier“, sagt der Vereinsvorsitzende Brian Skov. Weil das Turnier nicht so groß ist, können die Apenrader selbst auch mit drei Vierermannschaften an den Wettkämpfen teilnehmen. „Der Rest unserer rund 50 aktiven Mitglieder ist mit organisatorischen Aufgaben beschäftigt“, sagt Skov.

Für einen Spieler ist die Teilnahme an den Meisterschaften für Jütland und Fünen besonders wichtig: Niels-Jørgen Hansen geht als Titelverteidiger an den Start.

Der 52-Jährige mit dem Spielernamen „The Eagle“ ist aktuell Siebter der dänischen Männer-Rangliste und wurde auch schon in den dänischen Nationalkader berufen. Im Juniorenbereich hat der Apenrader Dartklub derzeit mit Dennis Johannsen den Ranglistenvierten in seinen Reihen. Der junge Mann gehört dem erweiterten Junioren-Nationalkader an.

Die Apenrader haben sowohl ein Team in der ersten als in der zweiten Division und gehören in beiden Spielklassen aktuell zum oberen Drittel.

Mehr lesen