Region Süddänemark

Ambulanz braucht nach Pattburg besonders lange

cvt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Ambulance Syd

Wer in Pattburg lebt, muss damit rechnen, dass der Rettungswagen deutlich später kommt, als er es zum Beispiel in Apenrade tun würde. Die Region arbeitet an einer Lösung.

Wie lange der Rettungswagen zum Einsatzort braucht, kann in der Region Süddänemark sehr unterschiedlich ausfallen. Das berichtet DR Syd. Während es in Nørre Nebel an der Nordsee im Schnitt länger als 17 Minuten dauert, sind es in Esbjergs Osten nur fünf Minuten.

Auch in Pattburg in Nordschleswig, direkt an der deutschen Grenze und ganz nah an Flensburg, dauert es überdurchschnittlich lange, bis die Rettungskräfte da sind: 14,5 Minuten, rund fünf Minuten länger, als in Apenrade. Manchmal kann es aber auch noch länger dauern. Das weiß Leila Teilgaard aus eigener Erfahrung. Ihr Mann erlitt einen akuten Bandscheibenvorfall, und „es vergingen 20 bis 25 Minuten, bis der Rettungswagen ankam. Man steht da und trippelt und fragt sich, ob sie es denn finden“, sagt sie zu DR Syd.

Die Zielvorgaben erreicht die in regionaler Regie fahrende „Ambulance Syd“ im Schnitt. Und es sei schlicht nicht vermeidbar, dass es Orte gibt, die nicht so schnell erreicht werden können, wie andere, sagt der zuständige Ausschussvorsitzende in der Region, Mads Skau (Venstre): „Wenn wir von 10.000 Einsätzen bei 3.000 länger brauchen als im Durchschnitt, dann heißt das doch, dass wir in 7.000 auf oder unter dem Schnitt liegen. Das reicht doch, aber natürlich kann es immer noch besser werden.“

Die Region analysiere die Einsatzzeiten derzeit, um an den besonders betroffenen Orten nachzubessern. Im Dezember, sagt Skau zu DR Syd, soll ein Ergebnis vorliegen.

Die Zeiten in Nordschleswig

Für ganz Nordschleswig liegt die durchschnittliche Reaktionszeit, also die Zeit von der Annahme des Notrufes bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, bei 8,8 Minuten (2. Halbjahr 2017).

Für das vierte Quartal 2017 gab es im Schnitt folgende Reaktionszeiten:

  • Kommune Apenrade: 8 Minuten
  • Kommune Hadersleben: 10 Minuten
  • Kommune Sonderburg: 7,8 Minuten
  • Kommune Tondern: 9 Minuten

Ausgewählte Ortschaften, durchschn. Reaktionszeit im 2. Halbjahr 2017:

  • Sonderburg: 6,3 Minuten
  • Apenrade: 6,6 Minuten
  • Lügumkloster: 6,8 Minuten
  • Tingleff: 7,3 Minuten
  • Gravenstein: 12,1 Minuten
  • Pattburg: 14,1 Minuten
  • Norburg: 15,3 Minuten

Quelle: Region Süddänemark

In Schleswig-Holstein gilt eine Hilfsfrist von 12 Minuten. Sie wurde 2014, als letztmalig landesweite Zahlen publiziert wurden, in rund 90 Prozent der Fälle eingehalten.

Mehr lesen