OLYMPISCHE SOMMERSPIELE 2020

Gold für Anne-Marie Rindom

Gold für Anne-Marie Rindom

Gold für Anne-Marie Rindom

hdj
Tokio/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Der dänischen Seglerin reichte im abschließenden Rennen ein siebter Platz für die Goldmedaille. Foto: Bernat Armangue/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die vierte Medaille für Dänemark ist da: Die dänische Seglerin Anne-Marie Rindom holte den Gesamtsieg im Laser Radial.

Anne-Marie Rindom ist Olympiasiegerin im Segeln.

Die 30-Jährige hat sich am Sonntagmorgen im abschließenden Rennen im Laser Radial den siebten Platz geholt und lag somit in der Gesamtwertung vorne.

Es ist die erste dänische Goldmedaille bei den diesjährigen Olympischen Spielen.

Rindom ging mit einer relativ großen Führung in den Finaltag – sie durfte nicht mehr als vier Plätze hinter der größten Konkurrentin Marit Bouwmeester ins Ziel kommen, um Gold zu holen.

Die Niederländerin verpatzte den Start und Anne-Marie Rindom nutzte den Fehler aus.

Bouwmeester kam mit der sechstbesten Zeit ins Ziel; Anne-Marie Rindom folgte auf dem siebten Platz.

Anne-Marie Rindom sind nach dem Finaltag einige Steine vom Herzen gefallen. Foto: Olivier Hoslet/EPA/Ritzau Scanpix

„Ich bin total begeistert. Es ist fantastisch – nach einem Tag fünf, an dem alles schiefgegangen ist, habe ich die Ruhe bewahrt. Das ist so wichtig. Die vergangenen 48 Stunden waren fürchterlich. Jetzt bin ich so erleichtert“, sagte Anne-Marie Rindom kurz nach der Entscheidung.

Für Dänemark ist es die vierte Medaille bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

Zuvor hatte Jesper Hansen Silber im Tontaubenschießen gewonnen, Pernille Blume schwamm sich über 50 Meter Freistil zur Bronzemedaille und die Ruderer Frederic Vystavel und Joachim holten im Zweier ohne Steuermann ebenfalls den dritten Platz.

Mehr lesen