Olympische Sommerspiele 2020

Dänische Segler verpassen weitere Medaille

Dänische Segler verpassen weitere Medaille

Dänische Segler verpassen weitere Medaille

Enoshima
Zuletzt aktualisiert um:
Ida Marie Baad Nielsen und Marie Thusgaard Olsen erzielten beim Medal Race Platz vier. Foto: Carlos Barria/Reuters/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Olympiasieg für Anne-Marie Rindom aus Horsens wird die einzige dänische Medaille bei den Olympischen Spielen von Tokio bleiben.

Mit kleinen Medaillenchancen waren die dänischen Segler ins abschließende Medal Race im 49er und 49er FX gegangen, doch am Ende gingen sie leer aus.

Ida Marie Baad Nielsen und Marie Thusgaard Olsen konnten sich im 49er FX mit einem vierten Platz im Medal Race vom zehnten auf den achten Rang der Gesamtwertung verbessern.

Bessere Möglichkeiten, doch noch eine Medaille zu holen, hatten Jonas Warrer und Jakob Precht Jensen, die als Fünfte ins Medal Race gingen. Anfangs sah es vielversprechend aus, doch ein schlechtes Manöver bei der ersten Wendemarke kostete viele Platzierungen. Am Ende sprang Platz acht heraus, und so blieb es beim fünften Rang im Gesamtklassement.

„Wir können stolz auf eine gute Serie sein, hatten aber eine schlechte Wettfahrt zu viel dabei“, ärgerte sich der Olympiasieger von 2008, Jonas Warrer, der ankündigte, keine weitere Olympia-Teilnahme anzustreben.

Lin Cenholt und Christian Peter Lübeck haben ihren Schlussspurt zu spät eingesetzt. Foto: Bernat Armangue/AP/Ritzau Scanpix

Die Medaillenchancen bereits vor dem Medal Race verspielt hatten Lin Cenholt und Christian Peter Lübeck, dennoch sprang am Ende die zweitbeste dänische Platzierung nach Anne-Marie Rindom heraus.

Der dänische Nacra 17 konnte beim Medal Race einen zweiten Platz erzielen und kletterten in der Gesamtwertung vom sechsten auf den vierten Rang. Lin Cenholt und Christian Peter Lübeck hatten in der Endabrechnung sieben Punkte Rückstand auf die Deutschen Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer auf Platz drei und dürfen sich ärgern, dass sie den Schlussspurt zu spät eingesetzt haben. Bei den letzten vier Wettfahrten sind die Platzierungen eins, drei, eins und zwei herausgesprungen.

Mehr lesen