Tarifstreit

Bondo: Hoffen, dass wir uns einer Absprache nähern

jt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Spitzenvermittler Andreas Bondo Christensen. Foto: Martin Sylvest/Ritzau Scanpix

Der Spitzenvermittler der kommunalen Angestellten Andreas Bondo Christensen hofft, dass die Verhandlungspartner bei den Verhandlungen am Sonnabend sich einer Tarifvereinbarung nähern.

Am Sonnabend treffen sich abermals die Spitzenvermittler der öffentlichen Angestellten und der Arbeitgeber in der Schlichtungsinstitution in Kopenhagen. Der Spitzenvermittler der kommunalen Mitarbeiter und Vorsitzender des dänischen Lehrervereins, Andreas Bondo Christensen, zeigt sich optimistisch.

„Wir hoffen, dass wir uns näher kommen. Natürlich werden wir uns heute nicht in allen Bereichen einigen, doch wir haben einige Bedingungen, wo wir uns schon sehr nahe stehen“, so Bondo.

Ihm zufolge sind die Löhne, die Arbeitszeiten und die bezahlte Mittagspause der öffentlichen Angestellten weiterhin die Hauptstreitpunkte bei den Tarifverhandlungen.

Auch der Spitzenvermittler des kommunalen Landesverbandes (KL), Michael Ziegler (Konservative) ist vor den Verhandlungen optimistisch. „Ich erwarte, dass wir heute ein gutes Stück weiterkommen – aber ganz bestimmt auch nicht fertig werden“, so Ziegler.

Mehr lesen