Deutsche Minderheit

„Ein anstrengendes und ereignisreiches Jahr“ für den BDN

Ute Levisen
Ute Levisen Lokalredakteurin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
BDN Hadersleben
Wiederwahl, Applaus und Dank gab es auf der ganzen Linie für den BDN-Vorstand von Ort und Bezirk. Auf dem Foto: Carsten Jürgensen, Kim Bjerringgaard, Susanne Lucas, Sabina Wittkop-Hansen und Angelika Feigel (v. l.). Foto: Ute Levisen

Auf der Mitglieder- und Generalversammlung von BDN Bezirk und Ort in Hadersleben vermittelten Vorstand und Schleswigsche Partei Rück- und Ausblicke.

Auf ein ebenso anstrengendes wie ereignisreiches Jahr 2017 blickten der Bezirk und der Ortsverein Hadersleben des Bundes Deutscher Nordschleswiger auf der Mitgliederversammlung des Bezirks und der Generalversammlung des Ortsvereins zurück.

Der Kommunalvorsitzende der Schleswigschen Partei (SP), Hans Iver Kley, verwies auf die zahlreichen Veranstaltungen, die im Zusammenhang mit der Wahl im Vorjahr in Regie des BDN stattgefunden haben:
„Wir sind wirklich gut überall herumgekommen“, so das Resümee der SP.

Lob und Anerkennung zollten die Anwesenden der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen BDN Bezirk und Ort, was vor allem dem Engagement der Vorsitzenden Angelika Feigel und Sabina Wittkop-Hansen geschuldet ist: „Ihr habt stets ein abwechslungsreiches Programm geboten“, betonte Versammlungsleiter Uwe Jessen, und der Applaus unterstrich die Zufriedenheit mit dem Angebot. Das aber kostet. Daher sind, stellte Kassiererin Susanne Lucas fest, auch nur noch 91 Kronen in der Kasse.

„Das ist fein, denn ihr habt die Mittel gut angelegt“, stellte auch Harro Hallmann fest. Die Bezirksvorsitzende gab zugleich einen Einblick darin, was das laufende Jahr an Veranstaltungen zu bieten haben wird: Am 7. April geht es nach Hamburg zum Musical „Mary Poppins“, wofür nur noch ein Platz frei ist. Am 26. Mai ist ein Gourmet-Ausflug in Sachen Spargel nach Husum geplant, wofür sich die Mitglieder demnächst anmelden können.

Sabina Wittkop-Hansen freute sich bei ihrem Rückblick vor allem darüber, dass die deutsche Minderheit in Hadersleben fester Bestandteil des Lichtfestes ist: „Das ist eine Ehre“, betonte sie und verwies u. a. auf die Filmvorführung von „Unter dem Sand“ in der Kathedralschule vor 500 Schülern – ebenso auf den Laternelauf: „Dadurch werden wir in der Stadt sichtbar.“

Der Mitgliedsbeitrag liegt nach wie vor bei 75 Kronen. Allerdings diskutierte die Versammlung, wie man eventuell BDN-Familienmitgliedschaften ohne allzu hohen Verwaltungsaufwand anbieten könnte. Dazu ist ein Erfahrungsaustausch mit anderen Vereinen des BDN vorgesehen.

Mehr lesen