UNESCO-Weltkulturerbe

Unterstützung aus Kiel für das Grenzland

DN
Kiel
Zuletzt aktualisiert um:
BDN-Hauptvorsitzender Hinrich Jürgensen Foto: Cornelius von Tiedemann

Der Landtag in Kiel unterstützt das Bestreben der Minderheiten als UNESCO Weltkulturerbe eingetragen zu werden. Der BDN Hauptvorsitzende freut sich.

Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat am Freitag beschlossen, die Bewerbung „Zusammenleben von Minderheiten und Mehrheiten im deutsch-dänischen Grenzland“ für das Immaterielle UNESCO-Weltkulturerbe durch den Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN) und Sydslesvigsk Forening (SSF) zu unterstützen.

„Unser friedliches und konstruktives Zusammenleben ist in den vielen vergangenen Jahrzehnten stetig gewachsen und lässt die gewaltsamen und unversöhnlichen Konflikte früherer Zeiten für jüngere Generationen unwirklich erscheinen. Deshalb ist es immer wieder wichtig, daran zu erinnern, wo wir herkommen und dass dies keine Selbstverständlichkeit ist“, sagt BDN-Hauptvorsitzender Hinrich Jürgensen.

Mehr lesen