Eishockey

„Tiffi“ kehrt zu SønderjyskE zurück

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Søren Nielsen feiert den Gewinn der dänischen Meisterschaft 2006. Foto: Friedrich Hartung

Søren Nielsen wird zur neuen Saison Assistenztrainer der Eishockey-Mannschaft von SønderjyskE. Der 40-Jährige, der 2006 mit den Hellblauen dänischer Meister wurde, soll sich auch verstärkt mit den jungen Talenten des Klubs arbeiten.

Mit Mario Simioni kehrt zur neuen Saison der Meistermacher zu SønderjyskE zurück. An seine Seite wird er einen alten Weggefährten bekommen, der ihm schon mal Tränen in die Augen getrieben hat.

Søren „Tiffi“ Nielsen leistete 2006 seinen Beitrag zur ersten dänischen Meisterschaft nach 24 Jahren, als er im siebten und entscheidenden Halbfinale auswärts gegen den hohen Favoriten Herning Blue Fox mit zwei spektakulären Toren fast im Alleingang aus einem 0:2-Rückstand einen 3:2-Sieg machte. Mario Simioni weinte nach der Schlusssirene vor Glück und konnte daraufhin den ersten von vier Meistertiteln mit SønderjyskE gewinnen.

Der 40-Jährige feierte 1994 in der ersten Mannschaft von Vojens IK sein Debüt und beendete aus Verletzungsgründen seine Karriere 2008. Seitdem ist er bei Vojens IK ein erfolgreicher Jugendtrainer gewesen und hat mit dem Nachwuchs dänische Meisterschaften gewinnen können.

„Ich habe jetzt zehn Jahre lang alles von der U13 bis zur 1. Division trainiert und freue mich auf die neue Herausforderung, von der ich gleich angetan war, als mir die Idee präsentiert wurde. Es wird nicht weniger ansprechend, dass es gemeinsam mit Mario ist. Als ich als Trainer anfing, habe ich mir vieles von ihm abgeschaut“, sagt Søren Nielsen.

„Ich bin mit der Zusammensetzung unseres Trainerteams sehr zufrieden. Sie kennen ihre jeweiligen Stärken und Schwächen und wissen, was erforderlich ist, wenn man gewinnen will“, meint SønderjyskE-Sportchef Kim Lykkeskov, der lange Jahre Mannschaftskamerad von Søren Nielsen war: „Søren hat gute menschliche Fähigkeiten und hat nicht zuletzt beim VIK bewiesen, dass er richtig gut mit jungen Spielern arbeiten kann. Er kennt die DNA des Klubs und wird hundertprozentig dafür arbeiten, diese den Spielern einzutrichtern.“

Mario Simioni (links) überreichte 2013 die Medaillen, als Søren Nielsen die U17-Mannschaft von Vojens IK zur dänischen Meisterschaft führte. Foto: Per Jessen
Mehr lesen