Eishockey

WM-Traum für Spelling und Frank lebt

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Odense
Zuletzt aktualisiert um:
SønderjyskEs Thomas Spelling kämpft um einen Platz im dänischen WM-Kader. Foto: Karin Riggelsen

Die Saison für die SønderjyskE-Eishockeyspieler Thomas Spelling und Steffen Frank ist noch nicht beendet. Die beiden Hellblauen haben die Möglichkeit, sich im Trainingslager der dänischen Nationalmannschaft um einen Platz im Kader für die Weltmeisterschaft in Dänemark im Mai zu bewerben.

Die Saison der Eishockeyspieler von SønderjyskE hat ein aus hellblauer Sicht mit dem Ausscheiden im Viertelfinale um die dänische Meisterschaft gegen Esbjerg Energy viel zu frühes Ende gefunden. Doch nicht alle Spieler durften nach der Spielzeit voller Pleiten, Pech und Pannen bereits die Füße hochlegen. Für Thomas Spelling und Steffen Frank gab es trotz der durchwachsenen Saison eine Einladung zum ersten Trainingslager für die im Mai anstehende Weltmeisterschaft im eigenen Land von Dänemarks Nationaltrainer Jan Karlsson.

Erfahrungen von einer Teilnahme bei einer Weltmeisterschaft können dabei lediglich SønderjyskEs Thomas Spelling und Steffen Klarskov aus Rødovre vorweisen. Der Kader ist von vielen frischen Gesichtern geprägt, wovon nicht weniger als 19 von 22 Spielern ihr Wirken in der dänischen Liga haben. Bis zur Weltmeisterschaft dürfte sich noch einiges in der Kaderzusammensetzung tun, wenn die Stars nach dem Ausscheiden ihrer respektiven Klubs in den Meisterschaften dazu stoßen. Doch vorerst haben Thomas Spelling und Steffen Fran k die Möglichkeit ihr Können zu zeigen und sich für Nationaltrainer Jan Karlsson unverzichtbar machen.

Die erste Woche des Trainingslagers findet in Odense statt, während es in der kommenden Woche nach Rødovre weiter geht. Von dort wird die Mannschaft zu zwei Testspielen in Frankreich gegen die Franzosen am 6. und 7. April aufbrechen.

Der Kader: Torhüter: George Sørensen (Södertälje), Thomas Lillie (Frederikshavn) Sebastian Dahm (Iserlohn). Verteidiger: Emil Kristensen (KooKoo), Sebastian Bergholt (Rødovre), Mads Larsen (Frederikshavn), Christian Mieritz (Frederikshavn), Rasmus Lyø (Gentofte), Martin Larsen (Odense), Andreas Pedersen (Odense). Stürmer: Søren Nielsen (Odense), Nick Olesen (Frederikshavn), Kristian Jensen (Frederikshavn), Kristoffer Lauridsen (Frederikshavn), Thomas Spelling (Sønderjyske), Steffen Frank (Sønderjyske), Frederik Bjerrum (Herlev), Yannick Vedel (Odense), Asger Petersen (Odense), Steffen Klarskov (Rødovre), Matthias Asperup (Rødovre), Mads Eller (Rødovre).

Mehr lesen