Mittwochstreff

Gute Stimmung bei der Generalversammlung

Heide Doege/jrp
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:

Neben Wahlen und der Verabschiedung von Vorstandsmitglied Maria Nørrelykke gab es bei dem Treffen Gedichte von Inga Mollerup, die Erika Knudsen ins Deutsche übersetzt und vorgetragen hatte.

An österlich gedeckten Tischen begrüßte Anke Krauskopf 25 Gäste, darunter Irmgard Hänel vom Donnerstagsclub, Christa Schröder vom Sozialdienst und Familienberaterin Jette Nielsen. Dora Feddersen begleitete die gemeinsam gesungenen Lieder am Klavier. Als Versammlungsleiter wurde Bent Tvede Andersen vorgeschlagen und gewählt. Nachdem er die Formalitäten geprüft hatte, verlasen Heide Doege den Jahresbericht und Heike Sigel-Glockow den Kassenbericht. Es wurde beschlossen, den Mitgliedsbeitrag nicht zu verändern.

Jette Nielsen ging in ihrem Jahresbericht auf die Probleme der Jugendlichen ein, von denen sie gehört hatte. Schulverweigerung und daraus entstehende soziale Isolation waren Probleme, bei denen sie zu Rate gezogen wurde. Im deutschen Gymnasium sind neun Gymnasiasten bereit, als Besuchsfreunde zu kommen, die offen für viele verschiedene Aktivitäten sind. Wer interessiert ist, kann sich bei Jette Nielsen melden.

Wahlen

Wahlen standen an: Anke Krauskopf und Renate York Ullerup hatten sich zur Wiederwahl bereit erklärt, während Maria Nørrelykke nach neun Jahren Vorstandsarbeit als Kontaktperson keine Wiederwahl wünschte. Heidi Ullrich wurde vorgeschlagen, und alle drei wurden mit Applaus gewählt. Heidi Ullrich stellte sich kurz vor. Als ehemalige Kindergärtnerin ist sie sicher noch vielen in guter Erinnerung. Von Ingrid Brase kam ein Blumengruß mit schöner Karte für die Vorstandsdamen, die sich darüber sehr freuten. Dann gab es Kaffee und Kuchen. Einige Vorstandsdamen hatten sehr leckere Kuchen gebacken.

Anke Krauskopf dankte Maria herzlich für die große Arbeit, die sie gewissenhaft und umsichtig geleistet hatte. Sie überreichte Maria ein Geschenk, das auch ihrem Mann, ihrem „Assistenten“, eine Freude machen soll. Maria betonte, dass wir uns Mühe geben, ein attraktives Programm zu gestalten. Von den 95 Mitgliedern pflegt etwa ein Viertel zu kommen.

Dora Feddersen dankte für die geleistete Arbeit.

Maria Nørrelykke wurde aus dem Vorstand verabschiedet. Foto: Privat

Gedichte ins Deutsche übersetzt

Dann hatte Erika Knudsen das Wort. Sie stellte Inga Mollerup vor. Sie ist die fünfte Tochter von Hans und Misse Schmidt; geboren 1932, aufgewachsen auf Gorsblock. Sie heiratete den Musikvikar Carsten Mollerup, Aarhus. Nach dem Tod ihres Mannes schrieb Inga Mollerup Gedichte, Gedanken zum Leben aus der Sicht des Alters, die sie ab 2010 veröffentlichte und in dänischer Sprach schrieb. Diese entdeckte Erika Knudsen geb. Mailund und wollte sie auch Deutschsprechenden zugänglich machen. So wählte sie eine Reihe der Gedichte aus und übersetzte sie. Diese trug sie einer aufmerksam lauschenden Zuhörerschaft vor.

Die letzte Veranstaltung dieser Saison ist der Ausflug am Mittwoch, 8. Mai, zum Besuch des Multikulturhauses in Sonderburg mit anschließendem Essen im Restaurant Benniksgaard.

Mehr lesen